Mit Mathe die Nacht zum Tag machen

Schlafsack, Papier und Bleistift, 30 Knobelaufgaben und ein motiviertes Team: Das sind die Zutaten für eine erfolgreiche „Lange Nacht der Mathematik“, an der 38 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6, 7 und 8 vom Ratsgymnasium teilgenommen haben.

Die „Mathenacht“ ist ein Mathematik-Wettbewerb, in dem Knobelaufgaben verschiedener Schwierigkeitsgrade und gegliedert nach Jahrgangsstufen angeboten werden. Der Startschuss am Ratsgymnasium fiel am Freitagabend um 19 Uhr. Ab dann stellten die elf Teams ihr Können in insgesamt drei Wettbewerbsrunden unter Beweis. Die Nacht hindurch wurde gegrübelt, kombiniert, gezeichnet und gerechnet, bis die letzten Lösungen in den Morgenstunden abgeschickt wurden. Müde und geschafft, aber dennoch stolz und glücklich über das Erreichte wurden die Schülerinnen und Schüler dann am Samstagmorgen um 8 Uhr von ihren Eltern abgeholt.

In diesem Jahr nahmen fast 15.000 Jugendliche aus ganz Deutschland in knapp 5000 Teams am Wettbewerb teil. Umso bemerkenswerter ist das Abschneiden der Gruppe „TheFantasticFour“ mit Henrik Bernzen, Finn-Luis Rehbock, Mattis Wiechmann und Richard zur Heide, die einen tollen 7. Rang im Doppeljahrgang 6/7 erreichten.

Gratulation an alle Teams, die ihr Können und Durchhaltevermögen in der „Mathenacht“ unter Beweis gestellt haben.21.11.2016

21.11.2016, Frank Pundsack

Posted in Mathematik, Startseite Mitte oben.