Schulbrief Nr. 5/ April 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen!

Ostern 2020 – ein seltsames Osterfest. Ein Fest, das uns allen wahrscheinlich noch lange in Erinnerung bleiben wird, weil viele es ganz anders verbringen werden, als es in der Vergangenheit der Fall war. Aber diese veränderten Umstände bieten uns auch die Gelegenheit, sich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu besinnen und diese umso bewusster wahrzunehmen und zu genießen: Familie, Glaube, Natur, …
Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass wir als Schulgemeinschaft bald wieder in vertrauter Weise zusammenkommen und die Gebäude unserer Schule wieder mit Leben füllen können.
Viele Fragen, Bitten und Anregungen haben mich in den vergangenen Wochen erreicht. Ich habe mich bemüht, diese nach bestem Wissen zu beantworten und werde in diesem Schulbrief versuchen, die wichtigsten Punkte aufzugreifen. Ich wünsche Ihnen und euch ein frohes und gesegnetes Osterfest! Mögen wir alle uns bald gesund wiedersehen!

Schulschließung
Wie allen bekannt ist, sind die Schulen bundesweit noch bis zum 19.04.2020 geschlossen. Unmittelbar nach Ostern soll über Lockerungen der Maßnahmen und somit auch darüber entschieden werden, wie es am Ratsgymnasium weitergeht.
Für den Fall, dass die Schulschließung andauert, haben wir uns in den vergangenen Wochen vorbereitet: Das bisherige Konzept, das auf Freiwilligkeit beruhte, wird dann ersetzt durch Verbindlichkeit der Aufgaben, einen strukturierten Wochenplan, der auf der Anzahl und Verteilung der Unterrichtsfächer beruht, und einen stärkeren Austausch zwischen Schülern und Lehrern. Genaueres werden wir bekanntgeben, wenn wir wissen, wie es weitergeht.

Home-Workout
Auf unserer Homepage veröffentlichen wir seit dem 23. März täglich Aufgaben, Rätsel und Kreatives, um den Schülerinnen und Schülern die Zeit zu vertreiben und gegen die Langeweile zu kämpfen. Der Erfolg dieser Aktion zeigt sich in den Zugriffszahlen: Bis zu 500 Aufrufe täglich konnte die Homepage verzeichnen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Kolleginnen und Kollegen, die die Aufgaben bereitgestellt haben, aber auch an alle Schülerinnen und Schüler, die die Aufgaben mit Interesse und Feuereifer bearbeitet haben.

Digitale Tafeln
Seit vergangenem Montag sind in allen Klassenräumen des D-Gebäudes digitale Tafeln installiert. Diese Tafeln wurden aus dem Digitalpakt finanziert und stehen nun – sobald der Unterricht wieder beginnt – zur Nutzung bereit. Wir sind alle sehr gespannt, welche großartigen Möglichkeiten und Chancen sich hier für Schüler und Lehrer ergeben.

Ausfall vieler Aktionen und Veranstaltungen
Bedingt durch die Maßnahmen, die gegen die Ausbreitung von Covid-19 ergriffen wurden, müssen leider etliche Termine entfallen. Im Folgenden liste ich einige dieser Termine auf:

  • Alle Klassenfahrten und Austauschfahrten müssen in diesem Schuljahr entfallen. Ob die Klassenfahrten zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden können, kann man momentan noch nicht absehen. Zu einer möglichen Erstattung der entstandenen Stornokosten hat das Land Niedersachsen bisher noch immer keine Aussage gemacht.
  • Die für Mitte Mai geplante Projektwoche wird in diesem Schuljahr nicht stattfinden. Wir streben eine Verlegung in das kommende Schuljahr an.
  • Die Mitgliederversammlungen von Ehemaligen- und Förderverein werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Die Einladungen hierzu werden die Mitglieder der Vereine rechtzeitig erhalten.
  • Die Osnabrücker Mathe-Olympiade, die dieses Jahr am Ratsgymnasium stattfinden wird, ist auf den 23. September 2020 verschoben worden.
  • Veranstaltungen im Rahmen des Schuljubiläums: Das Klavierkonzert zur Einweihung des renovierten Flügels sowie der Festgottesdienst in der Katharinenkirche werden auf unbestimmte Zeit verschoben, aber auf jeden Fall stattfinden. Ob die weiteren geplanten Aktivitäten, wie z.B. das Bootshausfest am 19.06. oder der Abend der Begegnung im Alando am 30.10.2020, wie geplant stattfinden können, ist zweifelhaft. Hier wird die weitere Entwicklung der Pandemie abgewartet werden müssen.

Festsetzung vorläufiger Noten
Alle Lehrerinnen und Lehrer wurden vom Kultusministerium dazu aufgefordert, bis zum 15.04. eine vorläufige Note für alle Fächer und Schüler festzulegen, die den Leistungsstand des gesamten Schuljahres bis zum 13.03. beinhaltet. Diese Noten sollen aber kein vorgezogenes Zeugnis bilden, wie es in einigen Medien kommentiert wurde. Stattdessen soll laut Kultusminister Tonne ein „sauberer Bilanzstrich“ gezogen werden, auf den bei allen möglichen Entscheidungen zugegriffen werden kann. Selbstverständlich soll hieraus niemandem ein Nachteil entstehen und die Noten werden nach Wiederaufnahme des Unterrichts in gewohnter Weise mit den Schülerinnen und Schülern besprochen.

Vorgehen bei Corona-Infektionen und Verdachtsfällen
Auch nach der Öffnung der Schulen wird es zu weiteren Infektionen oder Verdachtsfällen bei Mitgliedern der Schulgemeinschaft oder Menschen aus deren Umfeld kommen.
Bitte informieren Sie in solchen Fällen umgehend die Schule! Schicken Sie Ihre Kinder beim Auftreten typischer Symptome auf keinen Fall in die Schule!
Viele Hinweise und Informationen finden Sie auf der Seite der Niedersächsischen Landesschulbehörde unter
https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/aktuell-coronavirus/corona.

Posted in Schulbrief.