Öko­lo­gie­kurs er­hält Zer­ti­fi­ka­te für eT­­win­­ning-Pro­­­jekt

Da­für ha­ben sie ein hal­bes Jahr lang ge­ar­bei­tet: Zu­sam­men mit ih­rer Kurs­lei­te­rin Thie­sing freu­ten sich die Zwölftklässler*innen am 22. Ju­ni 2022 über von der Kul­tus­mi­nis­ter­kon­fe­renz aus­ge­stell­te Zer­ti­fi­ka­te, die ih­nen Team­fä­hig­keit, selb­stän­di­ge Pro­jekt­ar­beit und in­ter­na­tio­na­le Zu­sam­men­ar­beit im vir­tu­el­len Raum be­schei­ni­gen.

Ge­mein­sam mit gleich­alt­ri­gen Ju­gend­li­chen aus Frank­reich, Kroa­ti­en, Po­len, Ru­mä­ni­en und der Tür­kei ha­ben sie in klei­nen Teams ganz prak­tisch un­ter­sucht, wie sich all­täg­li­che Kon­sum­entschei­dun­gen auf die Um­welt aus­wir­ken. So wur­den bei­spiels­wei­se ve­ga­ne Milch­al­ter­na­ti­ven er­forscht, der Ein­fluss ei­ner sai­so­na­len und re­gio­na­len Er­näh­rung un­ter­sucht oder ver­pa­ckungs­müll­freie Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten er­kun­det. Ein High­light war ein ve­ga­nes Pick­nick im Park, das von ver­schie­de­nen na­tio­na­len Teams vor­be­rei­tet und durch­ge­führt wur­de.

Mög­lich wird die in­ter­na­tio­na­le Zu­sam­men­ar­beit durch die eu­ro­päi­sche eT­­win­­ning-Plat­t­­form, auf der sich die Lern­grup­pen un­ter­ein­an­der ver­net­zen kön­nen. Die ge­mein­sa­me Spra­che ist eng­lisch, das von Kurs­lei­te­rin Chris­ti­na Thie­sing ins Le­ben ge­ru­fe­ne Pro­jekt­ heißt: Fri­d­ges for Fu­ture – How our dai­ly shop­ping de­cisi­ons af­fect the en­vi­ron­ment. Folgt man dem Link, so kommt man in das vir­tu­el­le Klas­sen­zim­mer Twin­Space, dort stel­len sich auf den Sei­ten die na­tio­na­len Teams vor und es sind vie­le der Un­ter­su­chungs­er­geb­nis­se öf­fent­lich ein­seh­bar.

Die Zu­sam­men­ar­beit über Län­der­gren­zen hin­weg bringt ganz neue Lern­er­fah­run­gen mit sich: Ne­ben der eng­li­schen Spra­che ist di­gi­ta­le Kom­pe­tenz nö­tig, um mit­ein­an­der zu kom­mu­ni­zie­ren und die Re­sul­ta­te der Un­ter­su­chun­gen zu prä­sen­tie­ren. Auch die Pro­jekt­ar­beit selbst, die par­al­lel zum nor­ma­len Kurs­un­ter­richt in Öko­lo­gie lief, ist nicht all­täg­lich. Die selbst­be­stimm­te und krea­ti­ve Um­set­zung ei­ge­ner For­schungs­ideen ist in­spi­rie­rend und macht Spaß, er­for­dert aber auch Dis­zi­plin, ein pas­sen­des Zeit­ma­nage­ment so­wie ei­ne gu­te Ab­stim­mung in­ner­halb der Teams. Die Freu­de über die of­fi­zi­el­le An­er­ken­nung ist da­her mehr als be­rech­tigt – herz­li­chen Glück­wunsch!

Text: Chris­ti­na Thie­sing

2016 1512 Ratsgymnasium Osnabrück
Teilen

    Ihre Nachricht