Sind das die Teilnehmer der nächsten Fußball-WM?

Alle Flaggen erkannt?

(Auflösung am Ende)

Sind das die Teilnehmer der nächsten Fußball-WM?

Nein, dies sind 8 von 40 Flaggen, aus denen Teilnehmerteams des Youth Start Awards in Wien vom 15.-16.4.21 kamen, das wegen Corona zum ersten Mal nicht live in der österreichischen Hauptstadt, sondern virtuell stattgefunden hat.

In diesen zwei Tage drehte sich alles um Entrepreneurship, ein Wort aus dem 19. Jahrhundert, entstanden zur Zeit der industriellen Revolution. Häufig wird es mit Unternehmer übersetzt, das ist aber falsch. Ein Entrepreneur vereint die Eigenschaften eines Unternehmers und denen eines Erfinders. Einer der bekanntesten Entrepreneure ist sicher H. Ford, der sich sowohl um die Produktentwicklung als auch um die kaufmännische Seite seines Unternehmens gekümmert hat, zudem noch die Abläufe durch den Einsatz von Fließbändern optimiert hat.

Nachdem der Begriff lange in Vergessenheit geriet, ist er aktuell wieder in Mode gekommen. Durch die vielen Start-ups, die es weltweit gibt, arbeiten viele junge Leute wieder zweigleisig. Sie entwickeln ein Produkt, kümmern sich aber auch um die betriebswirtschaftliche Seite, um Kalkulation, Werbung, Marketing. Sie erstellen Businesspläne und suchen nach Sponsoren. An einigen Universitäten kann man Entrepreneurship studieren.Typisch ist auch das „networken“, das sich mit anderen austauschen und vernetzen.

In diesen Rahmen ist das Wiener Event einzuordnen. Der Hauptpunkt war die Präsentation von Schülern aus aller Welt, die an einem IFTE-Kurs teilgenommen und in ihrem Land mit ihrem Pitch oder Businesspräsentation nationaler Sieger geworden sind. Der Vortrag wurde vor einer ca. achtköpfigen internationalen Jury in Englisch gehalten, anschließend gab es eine fünfminütige Fragerunde, auch in Englisch.

Preise wurden in drei Kategorien vergeben:

1. Idea-Challenge

2. Real Market

3. Solution of the SDG‘s

Für Deutschland traten unsere zwei Bundessieger an:

Mika Danner in der Kategorie „real Market“ und Jonah Kröger in der Kategorie „Solutions of the SDGs“.

Mika ist mit seinem Fahrradbringdienst „Mika brinkts“ im zweiten Geschäftsjahr und unterstützt Senioren, aber auch andere Menschen beim Einkaufen und bei Besorgungen. Er hat nicht nur ein Logo und Flyer, Plakate in CI entwickelt, er hat auch ein entsprechendes T-Shirt und Rucksack.

Mika Danner

Er bestach vor allem durch seine Persönlichkeit und seine Präsentation. Keiner hat in dieser Kompetenz so viele Punkte abgeräumt wie er. Insgesamt kam am Ende eine Silbermedaille für den Osnabrücker Jungunternehmer raus.

Jonah war mit seinen 13 Jahren mit Abstand der jüngste Teilnehmer. Er stellte seinen E-Walker 2000 vor, einen durch Batterie unterstützten Rollator, für den man weniger Kraft aufwenden muss, wenn man z. B. bergauf schieben muss. Jonah war hier vor allem als Erfinder tätig, er hat den Prototypen nämlich selbst mit Hilfe eines KFZ-Mechatronikers in dessen Werkstatt entwickelt und gebaut. Auch Jonah, für den das freie Formulieren als Achtklässler natürlich eine besondere Herausforderung war, meisterte seine Vorstellung bravourös und wurde ebenfalls mit einer Silbermedaille bedacht.

Jonah Kröger

Während Mika erneut eine Wienreise zum Peter Drucker Forum gewonnen hat, soll Jonah nach Rücksprache mit den den Sponsoren Unterstützung in seinem Geschäft bekommen.

Ein solches Großereignis virtuell zu erleben war spannend, zumal es ein sehr buntes Rahmenprogramm mit Workshops, Podiumsdiskussionen, einer Stadtrundfahrt, einem Weinquiz (hier wurde Jonah 3.) Roundtable -Gesprächen und einen Marketplace mit den Schülern gab.

Interessant, wie weit dieses Projekt, was bei uns Ideenschmiede heißt, verbreitet ist und wie viele Ideen junge Leute gerade auch im Bereich Nachhaltigkeit haben. Unseren beiden Schülern hat es sehr gut gefallen, sie haben sich super verkauft und können zu Recht stolz auf sich sein. Neben den Preisen, haben sie auf jeden Fall auch etwas fürs Leben mitgenommen.Sie haben den inneren Schweinehund besiegt, haben Durchhaltevermögen an den Tag gelegt und ihr Ding durchgezogen. Sie sind sich selber treu geblieben und diese Authentizität war sicher Teil des Erfolgs, eben echte Entrepreneure.

Ich bin wie die gesamte Schulmannschaft des Rats stolz auf Euch und gratuliere auch an dieser Stelle nochmals ganz herzlich

Euer Coach

Sylvia Janßen

Ideenschmiede Ratsgymnasium Osnabrück

PS: Auflösung der Flaggen

Albanien Kenia Deutschland China

Russland Ruanda Bangladesch Chile

Irland Malaysia

Weiter dabei waren Mexiko, Österreich, Schweiz, die Niederlande, die USA und viele viele andere.

Livestream mit Chat

Das Ratsgymnasium bietet interessierten Grundschülerinnen und Grundschülern sowie ihren Eltern eine Informationsveranstaltung als Video-Livestream an. Darin stellen sich die neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer vor, außerdem wird es Informationen zu den Hauptfächern (Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch, Latein) geben. Weitere Schwerpunkte des Ratsgymnasiums werden vom Schulleiter Sebastian Bröcker sowie dem Jahrgangskoordinator Robert Stutzenstein vorgestellt. In einem lebendigen Austausch im Chat können anschließend Fragen beantwortet werden.

Der Video-Livestream mit Chat findet am Dienstag, den 27. April um 19 Uhr statt. Den Link finden Sie hier am Veranstaltungstag.

Antigen Schnelltest Tutorial

Animierte Erklärung zur Verwendung von BOSON Antigen Schnelltesten in der Eigenanwendung

 

Antigen Schnelltest Tutorial

Schulbrief Nr. 33 / 09. April 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Ich hoffe, dass Sie und ihr erholsame Osterferien und Osterfeiertage verbringen konntet. Leider sind die Inzidenzwerte in der Stadt Osnabrück noch immer so hoch, dass eine Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts am Montag nicht stattfinden wird. Da die Zahlen zudem wieder leicht steigen, ist davon auszugehen, dass in der gesamten kommenden Woche weiterhin nur Distanzlernen möglich sein wird.
Zur Erinnerung: Erst wenn der Inzidenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 sinkt und die Stadt eine entsprechende Allgemeinverfügung veröffentlicht, findet ein Schulbesuch im Wechselmodell (Szenario B) für die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen statt.
In dem Bewusstsein, dass es für viele Familien erneut zu schwierigen Situationen kommen wird, würde ich Ihnen und euch gerne größere und langfristigere Planungssicherheit geben, bedauerlicherweise ist dies momentan nicht möglich. Ich werde Sie und euch aber über jede Veränderung der Lage umgehend informieren.
Alle wichtigen Informationen zur Lage und zu den Regelungen für Szenario B und C findet man auch auf unserer Homepage.
Immerhin sind in den Ferien die langersehnten Corona-Selbsttests in der Schule eingetroffen. Hierzu und zu einigen anderen Punkten werde ich im Folgenden informieren:

Schnelltests zu Hause
Zukünftig werden alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und weitere an der Schule beschäftigten Personen zweimal pro Woche vor dem Unterricht einen Schnelltest zu Hause machen müssen. Diese Tests werden entweder am Montag und Mittwoch oder am Dienstag und Donnerstag durchzuführen sein. Pro Woche werden zwei Schnelltests durch die Schule zur Verfügung gestellt. Die Durchführung des Tests und das negative Ergebnis sind von den Eltern durch Unterschrift zu bestätigen.
Sollte der Test oder die Bescheinigung der Eltern vergessen worden sein, so kann ausnahmsweise (!) ein Test in der Schule nachgeholt werden.

Information zur Anwendung der Selbsttests finden Sie hier.

Ausgabe der Schnelltests
Die Schülerinnen und Schüler erhalten am Freitag, den 16.04.2021 zwei Testkits, die persönlich abgeholt werden müssen. Ein Plan zur Ausgabe der Schnelltests finden sie hier.
Die Ausgabe erfolgt in Kleingruppen im jeweiligen Klassenraum (Ausnahmen sind im Plan vermerkt). Neben den zwei Testkits erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Rückmeldebogen, auf dem die Durchführung des Tests von den Eltern per Unterschrift bestätigt werden muss, eine kurze (theoretische) Einweisung zur Benutzung des Tests und das Halbjahreszeugnis, das bisher noch nicht ausgeteilt werden konnte.
Dies sollte nicht länger als 15 Minuten dauern. Das Schulgelände ist anschließend umgehend zu verlassen.
An diesem Tag bringen die Schülerinnen und Schüler bitte das von den Eltern unterschriebene Formular zu den verpflichtenden Antigen-Selbsttests mit, das diesem Brief ebenfalls beiliegt.

Erinnerung Unterrichtsbeginn
Der Unterricht beginnt nach den Osterferien wieder wie gewohnt um 7.45 Uhr. Dies gilt auch für das Distanzlernen im Szenario C.

Freiwillige Wiederholung eines Jahrgangs
Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-10, die aufgrund der Corona-Pandemie in besonderem Maße von Lernrückständen betroffen sind, besteht die Möglichkeit, ein Schuljahr freiwillig zu wiederholen.
Der Antrag muss der Schule bis zum 01.06.2021 vorliegen und im Vorfeld unbedingt zwischen der Klassenlehrkraft und den Eltern abgesprochen werden. Nähere Informationen bietet der entsprechende Erlass, der unter folgendem Link abgerufen werden kann:
Auch für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 11 und 12 besteht die Möglichkeit des freiwilligen Rücktritts. Hierzu werden diese von den Jahrgangsleitern gesondert informiert.

Corona-Meldung
Ich möchte daran erinnern, dass die Schule auch im Distanzlernen umgehend zu informieren ist, falls ein positiver Corona-Test bei einer Schülerin oder einem Schüler vorliegt. Ich wünsche allen angenehme Restferien und ein schönes Wochenende!

Sebastian Bröcker, Schulleiter

Ideen für den Time-out-Tuesday

Liebe Schülerinnen und Schüler,

hier findet ihr eine Liste, auf der einige kreative Ideen für morgen aufgelistet sind. Das sind natürlich alles nur Vorschläge – gerne könnt und sollt ihr eigene Ideen und Projekte umsetzen!

Viel Spaß am Time-out-Tuesday.

Herzliche Grüße
Sebastian Bröcker

  • Jonglieren lernen
  • eine leere Wand in deinem Zimmer mit schicken Postern und Bildern füllen
  • spazierengehen oder vom Wohnzimmer aus Vögel beobachten und ihre Laute lernen
  • kleine Figuren aus gesammelten Kastanien, Tannenzapfen und Eicheln basteln
  • ein Theaterstück mit der ganzen Familie planen und aufführen
  • neue Texte zu deinen liebsten Songs schreiben
  • Kunststück, das dein Haustier gelernt hat (Video).
  • Film- oder Theaterszene mit PlayMo-Figuren nachspielen und filmen
  • Wunschliste für die Zeit nach “Corona” mit Bildern erstellen
  • alles, was mit Ostern zu tun hat: Deko basteln, Eier malen, Osterplätzchen backen, Osterkarte für Großeltern schreiben usw. •
  • kleine Tricks mit Bällen, Springseilen, Waveboards, Skateboards etc. (Slow Motion Video)
  • Welches Buch / welchen Comic liest du gerade? (Foto vom Cover)
  • eine richtig lange Radtour
  • Schaffe ich ein 500 Teile-Puzzle an einem Tag?
  • ein neues Nudelgericht ausprobieren
  • eine Stunde gar nichts machen – außer Musik hören.
  • Für talentierte Zeichner und die, die es werden wollen: In der Osnabrücker Innenstadt ein tolles Gebäude aussuchen und abzeichnen, vielleicht sogar colorieren, das funktioniert auch mit dem Ratsgymnasium, Vorlagen findet man im Notfall auch im Internet
  • ein Brettspiel selbst ausdenken und basteln
  • Gedichte schreiben zu dem Thema “Nach Corona” oder “Zusammen ist man weniger allein” …
  • ein Märchen schreiben: Es war einmal in der Coronazeit … (Märchengestalten erleben unsere verrückte Zeit)
  • mit Freunden eine Challenge starten: Wer schafft heute die meisten Schritte bis 18.00 Uhr? (Vergleich mit einer Healthapp auf dem Handy möglich)
  • eine Postkarte an den/die Klassenlehrer/in schreiben
  • Überraschung für die ganze Familie: Heute koche ich! Du kochst für die ganze Familie ein tolles Mittagessen (mit Speisekarte und verrückten, französischklingenden Namen für die Speisen)

Homeschooling live

Auch am Rats findet seit Monaten Homeschooling statt. Entsprechende Aufgaben sollen

differenzieren,

motivieren,

nicht zu schwer,

nicht zu lang,

nicht zu langweilig,

für alle Schüler machbar sein.

Mit Aufgaben wie Buch S. xxx, Aufgabe 1-3 ist man als Lehrer deshalb auf der richtigen Seite, weil die Schüler nur ein Material brauchen, sie mit der Formulierung wenig Probleme haben, weil die verwendeten Operatoren für sie bekannt sind

Spannend finden das die Schüler aber nicht unbedingt. Um so schöner ist, wenn dem Lehrer die „eierlegende Wollmilchsau“ -Aufgabe gelingt, mit der die Schüler zufrieden sind und die tolle Ergebnisse produziert, was Inhalt, Methode und Persönlichkeitsbildung angeht.

Eine solche Aufgabe gab es in dieser Woche für drei 7. Klassen in Erdkunde. Weil die Leistungen der Schüler so toll waren, möchten wir hier einige Ergebnisse vorstellen.

Hier die Originalaufgabe:

Rettet die Korallenriffe!

Diese Woche geht es um Biologie, Kunst oder Deutsch und politisches Engagement......

Ihr habt alle schon mal was von Korallenriffen und deren Gefährdung durch die Menschen gehört. Infos findet ihr reichlich im Internet und im Buch auf S. 74.

Eure Aufgabe diese Woche:

„Kunst“: Erstellt ein Plakat, das auf diese Problematik aufmerksam macht. Nehmt ein unliniertes, weißes DINABlatt. Ihr könnt malen, kleben, aber auch eine Collage am PC machen.

oder

„Deutsch“: Schreibt einen entsprechenden Zeitungsartikel für die "Rostra" (Schülerzeitung des Rats), in dem ihr aufmerksam macht und evt. Lösungsvorschläge anbietet. Auch hier dürfen Bilder eingefügt werden.

Ihr könnt also wählen, wie ihr das Thema darstellt (Zeitungsartikel oder Plakat).

Alternative für Spezialisten:

Ihr dürft auch ein Video drehen oder einen Podcast aufnehmen (für die Homepage, wenn es gut wird). Dafür braucht ihr sicher ein wenig mehr Zeit.Wenn ihr so was machen wollt, habt ihr bis So Abend Zeit. Ladet mir dann einfach heute noch pünktlich einen Zettel hoch: "Ich mache ein Video bis So."

Ganz viel Spaß bei dieser Aufgabe!

Und hier sind einige Ergebnisse und der Kommentar von Anna (7c)

„Das hat Spaß gemacht🐟🐠🐡🦑🐙🦐🦞🦀🐚.“

Die Ergebnisse sind original so von den Schülern eingeschickt worden. Sie wurden nicht korrigiert, Authentizität war uns wichtiger.

 

Ein anderes Beispiel für kreatives Homeschooling am Rats finden Sie hier:

Das Geheimnis der Längenmessung - Folge 1 - YouTube

RobertStutzenstein (Ma, Ph) drehte ein YouTube Video für seine Schüler Jg5

 

Text: Sylvia Janßen

Time-out-Tuesday am 23.3.2021

Am Dienstag, den 23.3.2021 findet der Time-out-Tuesday des Ratsgymnasiums statt. An diesem Tag werden keine Aufgaben gestellt und keine Videokonferenzen abgehalten. Um für einen Tag aus dieser sehr monotonen Mühle des Homeschoolings ausbrechen zu können, ermuntern wir Eltern und Schüler, sich für diesen Tag etwas Besonderes vorzunehmen, sei es ein Ausflug, etwas Kochen, mal wieder ohne Aufgabendruck etwas schreiben, einfach das hoffentlich gute Wetter genießen, ……wir sind uns sicher, dass Schülern und Eltern viel Originelles einfallen wird. Die Notbetreuung am Ratsgymnasium findet in der gewohnten und bewährten Weise statt.

Erlebnisse von diesem Tag können zwischen 8 und 20 Uhr als Bild, Text, Audio oder Video auf der Homepage auf ein so genanntes Padlet, eine Art digitaler Pinnwand, hochgeladen werden. (Link folgt am Tuesday)

 

Hierzu einige Regeln und Anmerkungen:

  • Das Hochladen ist freiwillig und anonym. Wer will, kann natürlich seinen Namen, oder nur den Vornamen, angeben. Hochgeladene Dokumente sind dann öffentlich.
  • Um das Padlet vor unangemessenen Beiträgen oder Verstößen gegen das Urheberrecht zu schützen, behält sich das Ratsgymnasium vor, diesbezügliche Posts nicht zu veröffentlichen.
  • Das Hochladen ist simpel: Einfach ein Dokument (PDF, Foto, Audio, Video) in eine freie Stelle der Pinnwand ziehen und ggf. mit Kommentaren ergänzen, oder mit einem Doppelklick auf eine freie Stelle ein Menü zum Hochladen eröffnen.

Und das Wichtigste: Genießt den Tag!

 

Fragen, Anregungen und Kommentare (nicht öffentlich!) gerne an timeouttuesday@rats-os.de.

Neues von der Baustelle

Seit Juni 2020 ist unsere Kamera nun in Betrieb, und dies 12 Stunden am Tag. Aus dem  Sek II Büro zeichnet sie die Fortschritte der Baustelle des Neubaus auf.

Im Zeitraffervideo kann man die Baustelle von Juni bis Dezember verfolgen. Fortsetzung folgt natürlich. Und jetzt Film ab.

Timelapse Ratsgymnasium