Ju­gend forscht

Ju­gend forscht ist Deutsch­lands be­kann­tes­ter Nach­wuchs­wett­be­werb. Ziel ist, Ju­gend­li­che für Ma­the­ma­tik, In­for­ma­tik, Na­tur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik zu be­geis­tern, Ta­len­te zu fin­den und zu för­dern.

Am Rats­gym­na­si­um fin­det die AG schon seit vie­len Jah­ren er­folg­reich statt, auch in Ko­ope­ra­ti­on mit au­ßer­schu­li­schen In­sti­tu­tio­nen. In­ter­es­sier­ten Schü­le­rin­nen und Schü­lern ab der Jahr­gangs­stu­fe 5 wird die Mög­lich­keit ge­bo­ten, zu ei­ner selbst­ge­wähl­ten Fra­ge­stel­lung zu for­schen – bei den Jün­ge­ren nennt sich das Gan­ze „Schü­ler ex­pe­ri­men­tie­ren“ (bis 14 Jah­re) und im An­schluss „Ju­gend forscht“.

Zu­nächst gilt es ei­ne ge­eig­ne­te Fra­ge­stel­lung zu fin­den und zu über­le­gen, was ge­nau ei­gent­lich er­forscht wer­den soll: Die Kar­tof­fel­bat­te­rie op­ti­mie­ren oder doch lie­ber aus Trock­ner­staub ein T-Shirt her­stel­len?

„For­schen“ be­deu­tet, dass in der Schu­le, zu Hau­se oder bei au­ßer­schu­li­schen Ko­ope­ra­ti­ons­part­nern ver­schie­de­ne Ex­pe­ri­men­te ge­plant und durch­ge­führt wer­den. Da­bei steht ne­ben dem Spaß im­mer ein wis­sen­schafts­na­hes Ar­bei­ten im Vor­der­grund, um mit den Pro­jek­ten tat­säch­lich auch ei­ne for­schen­de Ei­gen­leis­tung zu er­brin­gen.

Die Er­geb­nis­se der ein­zel­nen Pro­jek­te wer­den auf dem all­jähr­li­chen Re­gio­nal­wett­be­werb prä­sen­tiert, bei Er­folg auch beim Lan­des- oder Bun­des­wett­be­werb.

An­sprech­part­ner: Gun­nar Söhl­ke

2560 353 Ratsgymnasium Osnabrück
Teilen

    Ihre Nachricht