Erstes lateinisches Trainingscamp am Rats ein voller Erfolg

„Delirant isti Romani!“ („Die spinnen, die Römer!“) – das dachten sich vielleicht manche Schülerinnen und Schüler nach dem „seltsamen“ letzten Schuljahr in der ersten Lateinstunde nach den Ferien. Denn mit dem Neustart kamen nicht nur die Lateinkenntnisse (nicht) zurück, sondern auch die Fragen: Aus welcher Deklination kommt noch einmal Romani? Delirant … wie lauten noch einmal die Personalendungen? Und gab es nicht auch so etwas wie einen AcI, PC und anderes? Damit den Schülerinnen und Schülern Latein nicht als verrückt erscheint und derartige Fragen beantwortet werden konnten, hatten sich die Lateinlehrerinnen und -lehrer des Rats etwas Neues ausgedacht: Für einen guten Start in das neue Schuljahr fand am Dienstag, den 28. September nachmittags von 14:30 bis 18:00 Uhr zum ersten Mal ein lateinisches Trainingscamp für die Jahrgänge 7–10 statt.

Mit 90 freiwilligen und motivierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern stieß das Lerncamp auf große Resonanz. In netter Atmosphäre konnten alle discipuli und discipulae an verschiedenen Stationen ihre Lateinkenntnisse auffrischen und trainieren. Dabei standen ihnen alle Lateinlehrerinnen und -lehrer helfend zur Seite und versorgten sie mit passenden Übungen. Ganz gleich, ob Deklinationen, Konjugationen, Konjunktiv oder Vokabeln – jede und jeder konnte sich seine Schwerpunkte auswählen und individuell üben und kann so nun bestens gerüstet im Lateinunterricht wieder mitmachen. Wie es sich für ein gutes Training gehört, gab es zwischen den einzelnen Trainingsphasen stärkende Getränke (wie z.B. Rhabarberlimonade) und Snacks. So waren alle mit guter Laune und viel Elan dabei und meisterten mit großem Erfolg alle Trainingseinheiten.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie allen Mitorganisatorinnen und Mitorganisatoren sei noch einmal herzlich für diesen ebenso lernintensiven wie unterhaltsamen Nachmittag gedankt.

Text & Fotos: Dr. Dennis Weh, 30.09.2021

Veröffentlicht in Latein.