Weihnachtskonzert 2018


Am 20. Dezember fand unser traditionelles Weihnachtskonzert in der
Katharinenkirche statt. Die Vorkapelle unter der Leitung von Markus
Preckwinkel spielte Alle Jahre wieder (Satz: Siegfried Rundel),March
Majestic (Georg Friedrich Händel, arr. James Curnow), We Wish You a Merry
Christmas (Satz: Philipp Sparke),
Beauty and the Beast (Alan Menken, arr. Michael Sweeney) und Fröhliche
Weihnacht überall (Satz: Siegfried Rundel). Der Chor der Klassen 5 bis 8
unter Leitung von Raphael Rahe trug Chipyday – Der Ohrwurm, Ding Dong Bells,
Love Shine a Light und Last Christmas vor. Der Chor wurde von Natascha
Schöfer am Klavier begleitet. Julian Flint übernahm neben der
Klavierbegleitung auch das Glockenspiel und das Schlittengeläut. Der
Mittelstufen- und Oberstufenchor unter der Leitung von Kurt Kuhlewind sang
Die Nacht ist vorgedrungen, Christmas Star, Shine for Me, Feliz Navidad und
Carol of the Bells. Der Chor wurde von Dennis Weh am Klavier begleitet. Das
Vororchester des Ratsgymnasiums unter Leitung von Raphael Rahe spielte Was
soll das bedeuten, Antiheld und Swanee River. Das Kammerorchester des
Ratsgymnasiums Leitung ebenfalls Raphael Rahe spielte Summertime Sadness und
Around the World At Christmas Time. Die Schülerkapelle unter der Leitung von
Markus Preckwinkel spielte The Call of Christmas, Ouverture on “O Come All
Ye Faithful”, Ich steh an deiner Krippen hier und die Paraphrase über
„Tochter Zion“. Katrin Janssen-Oolo (Mezzosopran) übernahm den Sologesang.
Wir wünschen allen Gästen ein schönes Weihnachtsfest und für 2019 die besten

Text & Foto: Michael Geß, 21.12.2018

Schulbrief Nr. 3 Dezember 2018


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Auch dieses Jahr werden wir im Ratsgymnasium mit den traditionellen Ereignissen die letzten Schultage vor Weihnachten verbringen.

Aktuell läuft mit viel Schwung die Adventsaktion zu Gunsten des Kinderhospizes Osnab­rück. Herzlichen Dank für die vielen leckeren und liebevoll verpackten Kekse und anderes Gebäck.

Der Erlös wird in den Weihnachtsgottesdiensten am letzten Schultag überreicht. Mit diesen Gottesdiensten, die für verschiedene Jahrgangsstufen und unter Mitwirkung von Schüler­gruppen und mit musikalischer Unterstützung gestaltet werden, werden wir in die Weih­nachtstage gehen. Den Zeitplan für den letzten Schultag, am Freitag den 21.12.2018 finden Sie am Ende dieses Briefes. Vorher wird uns das traditionelle Weihnachtskonzert am Donnerstag, den 20.12.2018, um 19 Uhr in der Katharinenkirche mit verschiedenen Musikgruppen der Schule auf Weihnachten einstimmen. Sie und Ihre Fa­milien, Freunde und Nachbarn sind herzlich eingeladen.

Diese Einladung möchte ich nutzen und werde Sie über ein paar weitere Ereignisse und Nachrichten informieren.

Das Konto des Sponsorenlaufs ist inzwischen auf unglaubliche 35.000 € angewachsen. Die ersten Gespräche mit dem Fachbereich Immobilien der Stadt haben stattgefunden und nun warten wir auf die konkrete Planung.

Der Förderverein hat einen neuen  Vorstand:  nach 16 Jahren unter der Leitung  von Frau Fohs wird nun Herr Jost Buthman (Vater in der Klasse 5) als neuer Vorsitzender die Geschicke dieser wichtigen Säule unserer Schule lenken. Herr Buthmann ist erreichbar unter der Email­ Adresse jost.buthman@gmx.net . Er wird unterstützt von Frau Christine Hamann (Jahrgang 6) als stellvertretende Vorsitzende und Frau Dr. Astrid Richter (Jahrgang 7) als Kassenwartin. Der Übergang wird weiter begleitet durch Herrn Stiller.

Die Gesamtkonferenz hat in ihrer ersten Sitzung am 14.11.2018 einem Antrag für einen pä­dagogischen Tag zur schulinternen Lehrerfortbildung zugestimmt. Am Montag, den 28. Januar 2019 haben die Schüler aller Jahrgänge keinen Unterricht und das Kollegium bereitet sich intensiv auf den Einsatz neuer digitaler Endgeräte vor. Inzwischen stehen der Schule an drei Stationen 96 Tablets zur Verfügung, mit denen allerdings nicht einfach „drauflos gesurft“ und unbedacht im Unterricht gearbeitet werden kann. Es wird darum gehen, dass das Kolle­gium sich in die Einsatzmöglichkeiten im Unterricht intensiv einarbeitet. An diesem Tag kann auch keine Ganztagsbetreuung eingerichtet werden.

ln der letzten Woche haben die Verschmutzungen und die Verhaltensweisen im Kohlenkeller ein nicht mehr zu vertretendes Ausmaß angenommen, so dass die Sitzgelegenheiten für zwei Tage gesperrt wurden. Liebe Schülerinnen und Schüler, bitte achtet gemeinsam auf die Ver­unreinigungen durch eure Mitschüler und sprecht sie darauf an. 

Auch zum 1. Februar 2019 ist das Ratsgymnasium aufgefordert mit 60 (!!) Stunden Schulen im Sekundarbereich I in Osnabrück, Belm und Ostercappeln zu unterstützen, da dort ein kaum vorstellbarer Lehrermangel herrscht. Es wird dementsprechend erhebliche Veränderungen in der Unterrichtsverteilung des Kollegiums geben und zu vielen Lehrerwechseln führen. Von den Belastungen des Einsatzes an zwei Standorten für die Lehrkräfte ganz zu schweigen. 

Die Konferenzen für die Halbjahreszeugnisse sind wie folgt festgelegt: 

Mittwoch, den 23. Januar 2019 und Donnerstag, den 24. Januar 2019 für die Jahrgänge 5-10 und für den Jahrgang 11 am Dienstag, den 22. Januar 2019. 

Und hier ist der seit mehreren Jahren bewährte Plan für die Weihnachtsgottesdienste am letzten Schultag (21.12.2018) 

Jahrgang 5-6 

1.-3. Stunde Unterricht nach Plan 

4. Stunde Weihnachtsgottesdienst in der Katharinenkirche 

Jahrgang 7-8 

1. Stunde Andacht in der Aula  

2.-4. Stunde Unterricht nach Plan 

Jahrgang 9-12 

1.-2. Stunde
Unterricht nach Plan
 
3. Stunde Weihnachtsgottesdienst in 
der Katharinenkirche 

Für die Jahrgänge 5./6. gibt es ein alternatives Angebot zum Gottesdienst in der Schule Unterrichtsende ist nach der 4. Stunde. 

Die Schule beginnt im neuen Jahr am Montag, den 7. Januar 2019. 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und liebe Kolleginnen und Kollegen, 

die gelungenen Ereignisse dieses Jahres sind im Jahresbericht zusammengefasst, dazu emp­fehle ich die Lektüre dieser auch optisch sehr ansprechenden Ausgabe von 2018. Es gilt allen Beteiligten mein außerordentlicher Dank für das Engagement im Ratsgymnasium. 

Ich wünsche Ihnen und Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgrei­ches Jahr 2019. 

Herzliche Grüße Ihr und Euer 

Lothar Wehleit

Oberstudiendirektor 


Jahresbericht 2018

Erlebe nochmal alle Highlights des Jahres und hole dir den Jahresbericht 2018 für nur 3€ im Sekretariat.

Ausgezeichnete Vorleser

Am 07.12.2018 gewann Jonas Kunes (6c) unseren Schulentscheid des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen. In einer sehr knappen Entscheidung setzte er sich gegen seine Konkurrent*innen Carlotta Bunse (6a), Elias Honerkamp (6b), Bjarne Wendland (6d) und Sophie Brüning (6e) durch. Gelesen wurde in diesem Jahr aus „Biss zum Morgengrauen“ von S. Meyer, „Eragon – Der Auftrag der Ältesten“ von C. Paolini, „Luzifer Junior – zu gut für die Hölle“ von J. Till, „Ocean City – Jede Sekunde zählt“ von R.T. Acron und „Sophie im Narrenreich“ von V. Petrasch. Diese Bücher brachten die Schüler*innen selbst mit zum Wettbewerb und stellten sie zu Beginn kurz vor. Dann lasen sie ca. 3 Minuten einen selbst gewählten Ausschnitt. Im Anschluss mussten alle ihre Fähigkeiten auch beim Vorlesen eines fremden Textes beweisen. Hierfür wurde in diesem Jahr „Mr Griswolds Bücherjagd“ von Jennifer Chambliss Bertmann ausgewählt. Dieses Buch erhielt später Mia Pogorzelski (6a), die den Zuhörer*innenpreis gewann. Wir bedanken uns herzlich bei der Jury (Frau Johannsmeier, Frau Dr. Krappen, Frau Schulhof, Frau Bergmann, Frau Roersch-Eisenberg und Elisa Temmeyer (7d)) und bei Herrn Andrews, der für den Ehemaligenverein die von ihm finanzierten Buchpreise an unsere Gewinner verteilte. Jonas gratulieren wir herzlich und wünschen ihm viel Erfolg beim Stadtentscheid im Februar!

Text: Daniela Saalfeld, Foto: Claus Adelski, 11.12.2018

Ab in den Hörsaal!

Neunte Präsentationsveranstaltung des „Osnabrücker Projektsommers“

Schüler als Vortragende in Universitätsräumen, diesen Rollenwechsel konnten ca. 70 Zuhörer am Freitag, den 7. 12. 2018 im European Legal Studies Institute (ELSI) in der Süsterstraße erleben. Als Abschluss des „Osnabrücker Projektsommers“, einer Kooperation zwischen der Universität und dem Ratsgymnasium Osnabrück, referierten 14 Schüler und Schülerinnen des Ratsgymnasiums zu selbst gewählten Themen, auf die sie sich mit der Unterstützung von Sylvia Janßen und Robert Stutzenstein und externen Mentoren aus Forschung, Wirtschaft und Kollegium vorbereitet hatten. Nach dem Beginn des Projektsommers im April diesen Jahres mit mehreren Workshops, Einzelcoachings undVorbereitungstreffen bildete diese Abschlussveranstaltung nun ein angemessenes Finale, in dem Erstaunliches, Wissenswertes, Überraschendes und Anregendes von den 14 Teilnehmern in 10 Vorträgen professionell präsentiert wurde.

So vielfältig wie die vom Gastgeber der Veranstaltung, Prof. Dr. Hans Schulte-Nölke hervorgehobene Themenbreite gestaltete sich der abwechslungsreiche Vortragsabend. Egal, ob es um Bienen, Künstliche Intelligenz, die DSGVO, die Geschichte des Fußballsports oder die Wirkung der menschlichen Stimme geht, die Vortragenden konnte durch fundiertes Wissen und guten Vortragsstil überzeugen. Unser Dank und unser Respekt geht an Ioana Boltres, Lena Beckmann, Jamila Schabbing, Raphael Koestel, Xuan Ngo, Jonas Kunis, Jesse Zündorf, Jan Stärk, Thorben Walter, Jette Strauch, Nell Lübbert, Aly Raddatz, Christoph Wegner und Simon Voß.

Text & Foto: Sylvia Janßen, Robert Stutzenstein, 09.12.2018

Weihnachtskonzert 2018

Das Konzert findet am Donnerstag, den 20. Dezember 2018

um 19 Uhr in der Katharinenkirche statt.

Es wäre schön, wenn  trotz der arbeitsreichen Tage Zeit dafür gefunden wird.

Es ist immer wieder beeindruckend, unsere Schülerinnen und Schüler im musikalischen Kontext erleben zu können.

Das Weihnachtskonzert verspricht Entspannung und vorweihnachtliche Stimmung.

Michael Geß, 09.12.2018

Der Weihnachtsbaum

Am Sonntag beginnt die Adventszeit. Seit 15 Jahren schon ist es Tradition, dass einige Kollegen im Foyer unserer Schule einen Freitag zuvor einen großen Weihnachtsbaum aufstellen und schmücken, der neben einem Adventskranz  bis zu den Weihnachtsferien die Schüler und Lehrer der Schule begrüßen wird. Man kann ihn nicht übersehen, er ist über 4,30m groß, seine Lichter scheinen und die Baumkugeln funkeln. Sein würziger Duft erinnert an Frische und Natur, sein Grün wirkt kräftig und fällt jedem sofort ins Auge. Es geht eine gewisse Ruhe von dem Baum aus, auch wenn der Schulalltag mit vielen Klassenarbeiten, Klausuren und anderen Projekten nicht weniger hektisch ist als sonst –

und doch kann man an diesem Baum nicht vorbei, ohne zu bemerken, dass die nun beginnende Zeit festlicher, friedlicher und heller sein sollte als der Alltag, der uns den Rest des Jahres bestimmt.

Am schönsten ist der Baum übrigens dann anzusehen, wenn man abends bei Dunkelheit am Ratsgymnasium vorbeigeht. Dann entfaltet er seine Pracht und dem, der sie kennt, fallen vielleicht die Verse von Joseph von Eichendorff ein:

Weihnachten
Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus. (…)

 

Eines dieser still erleuchteten Häuser ist unsere Schule, die sich nun auf Weihnachten vorbereitet.

 

Text und Foto: Silke Klar