Siegerehrung des Schreibzirkus 2021 – Es bleibt alles anders!

Nachdem bereits die Siegerehrung des letztjährigen Schreibzirkus unter besonderen Vorzeichen stattfinden musste, zeichnete es sich gegen Ende des letzten Jahres schon ab, dass nicht nur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Wettbewerbs kreativ sein, sondern auch die Organisatoren ihren Einfallsreichtum unter Beweis stellen müssen, um den Schreibwettbewerb durch die Pandemie zu tragen. So wurde der Schreibzirkus kurzerhand in die eigenen vier Wände verlegt und obwohl bereits ein vollständiger Homeschoolingtag hinter ihnen lag, haben sich im Januar 70 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-8 erneut an den Schreibtisch gesetzt, um einen Wettbewerbsbeitrag für den Schreibzirkus zu schreiben. In den Jahrgängen 5 und 6 sollten die Schüler:innen eine Erzählung unter dem Motto „Ein Geheimnis wird gelüftet?!“ verfassen, in den Jahrgängen 7 und 8 sollte sich alles um das Thema „Gefangen im Netz“ drehen.

Etwa vier Monate später haben nun alle Geschichten den Auswahlprozess durchlaufen: Die Jury wurde in ihren Erwartungen nicht enttäuscht, denn es erreichten sie viele unterhaltsame, fantasievolle, abenteuerliche, abwechslungsreiche, aber auch nachdenklich stimmende Erzählungen. Nach einer ersten Vorauswahl durch einige Deutschlehrerinnen hatte die externe Jury die Qual der Wahl. In Zweiertandems, u.a. bestehend aus einer Bibliothekarin, ehemaligen Deutschlehrerinnen, Buchhändlern und Leseförderern, wurden jeweils die drei besten Geschichten eines Jahrgangs gekürt. Im 6. Jahrgang fiel die Qual der Wahl so schwer, dass sogar zweimal der zweite Platz vergeben wurde. Einen zumindest kleinen Einblick in die Vielfalt der Geschichten bieten die Siegergeschichten, die in einem Heftchen abgedruckt sind, welches wir dank der freundlichen finanziellen Unterstützung durch die Felix Schoeller Group allen Teilnehmern als kleine Wertschätzung ihrer Teilnahme am Schreibzirkus schenken können.

Pandemiebedingt konnte erneut keine große Preisverleihung in der Aula stattfinden, um aber den diesjährigen Siegern ihre Preise persönlich überreichen zu können, wurden die Preisträger in die Schule eingeladen. Jahrgangsweise erhielten die Schüler:innen in einer kleinen Feierstunde in der Bibliothek ihre Preise. Darüber hinaus wurden die Siegergeschichten zum Klingen gebracht, um die besonderen Leistungen der Schüler:innen – wenn auch im kleinen Rahmen – zu würdigen.

Jahrgang 5

1. Platz: Sophie Coltuc (5e), Das falsche Geheimnis 2. Platz: Jonna Hekmann (5b), Das Geheimnis der verschwundenen Hunde 3. Platz: Clarissa Röhr (5a), Der geheimnisvolle Stern

Jahrgang 6

1. Platz: Johanna Fröhlich (6a), Eine Überraschung mit Schrecken 2. Platz: Dariah Woodhouse (6a), Das flüsternde Buch 2. Platz: Raphail Stabler (6a), Der Kuchencode

Jahrgang 7

1. Platz: Anna Danner (7c), Die grausame Flucht auf der Suche nach dem EEG 2. Platz: Jana Halbfas (7a), Als der Spaß zur Falle wurde 3. Platz: Ricarda Dünne (7a), Elende Netze

Jahrgang 8

1. Platz: Fanny Behrens (8b), Balena 2. Platz: Teelke Schubandt (8d), Dämonen Jagd 3. Platz: Emmily N. Fenske (8b), Das olympische Netz

Wir gratulieren allen Preisträgern und hoffen, auch im nächsten Jahr wieder auf eine große Gruppe an Schreibakrobaten!

Janine Rörsch-Eisenberg

(für die Arbeitsgruppe „Schreibzirkus“)

Veröffentlicht in Deutsch.