Robotik-AG auf Anhieb bei der First Lego League erfolgreich

Am letzten Wochenende traten zehn Schüler vom Ratsgymnasium als Team „10hoch“ beim Regionalwettbewerb der First Lego League (kurz: FLL) an. Dort musste nicht nur der von ihnen konstruierte Roboter im so genannten Robot-Game gegen 11  Roboter aus der Region antreten, sondern es war auch das Ergebnis ihres Forschungsauftrags zum Thema „Lese- und Rechtschreibschwäche“ zu präsentieren.

Nachdem die 7 Schüler aus den 6. Klassen und 3 Schüler aus den 7. Klassen im letzten Schuljahr in vier Robotik-Workshops grundlegende Kenntnisse in der Konstruktion und Programmierung von Lego-Robotern erlangt haben, galt es nun einen Roboter so zu entwerfen und programmieren, dass er autonom diverse Aufgaben zum diesjährigen FLL-Thema „Das Klassenzimmer der Zukunft“ lösen konnte. Da ihr Roboter in den vorgeschriebenen 2,5 Minuten bei Weitem nicht alle Aufgaben lösen konnte, war die allgemeine Meinung dann am Wochenende: „Wir werden bestimmt Letzter“. Trotzdem traten die Schüler vom Ratsgymnasium munter zum Wettbewerb an. Es fiel sofort auf, dass es nicht nur das einzige Team war, dass aus dem zugelassenen Bereich von 3-10 Teilnehmern die Obergrenze wahrgenommen hatte, sondern auch das „jüngste“ Team.

Am Ende eines spannenden Tages verlieh ihnen die Jury den 1. Platz in der Kategorie „Teamwork“ und damit gewannen die zehn sogar einen der vier begehrten Pokale. Für ihren Beitrag zur Kategorie „FLL-Forschungsauftrag“ erhielten sie ebenfalls eine Urkunde (3. Platz), da ihre Präsentation ausgesprochen überzeugend war. Am meisten gefreut haben sich die Schüler, als sich herausstellte, dass sie in der Gesamtwertung nicht – wie erwartet – auf Platz 12 gelandet waren, sondern Vierter geworden sind.

MAR, 12.01.2015

Posted in Allgemein, Informatik, Robotik, Startseite Rechts oben.