Plan­spie­le am Rats­gym­na­si­um

Über­flu­tung der Welt­mee­re mit Plas­tik­müll, Be­dro­hun­gen aus dem In­ter­net durch Fake News und Hass­re­den sind Bei­spie­le der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit.

Schü­ler*in­nen der 10. Jahr­gangs­stu­fe ha­ben sich in den letz­ten bei­den Schul­ta­gen mit die­senHer­aus­for­de­run­gen in zwei Plan­spie­len ak­tiv aus­ein­an­der­ge­setzt und um Lö­sun­gen auf eu­ro­päi­scher Ebe­ne ge­run­gen.

Die Klas­sen 10d und e sind im Plan­spiel#Fak­tO­d­erFake?  in die Rol­len von Ab­ge­ord­ne­ten des EU-Par­la­ments oder von Interessenvertreter*innen ge­schlüpft und ha­ben in­ten­siv dis­ku­tiert, wie die Wei­ter­ver­brei­tung von Desinfor­ma­ti­onen un­ter­bro­chen wer­den kann – wie kön­nen Europäer*innen vor Fake News und Ha­te Speech ge­schützt wer­den, oh­ne dass Frei­hei­ten im In­ter­net zu stark ein­ge­schränkt wer­den?

Das Plan­spiel wur­de von der Agen­tur planpoli­tik durch­ge­führt und von der Eu­ro­päi­schen Kom­mis­si­on fi­nan­ziert.

Die Klas­sen 10a und b ha­ben im Plan­spiel „Phan­tastic Plastic?“  ver­sucht, ei­ne Richt­li­nie der EU für ei­nen nach­hal­ti­gen Um­gang mit Kunst­stof­fen zu ent­wi­ckeln und zu ver­ab­schie­den. Da­bei wur­de die Kom­ple­xi­tät des Ent­schei­dungs­pro­zes­ses und die Schwie­rig­keit, Kom­pro­mis­se zu fin­den, deut­lich. Die­ses Plan­spiel wur­de in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Ci­vic-In­sti­tut für in­ter­na­tio­na­le Bil­dung und dem Eu­ro­pe-Di­rect-In­for­ma­ti­ons­zen­trum Os­na­brück durch­ge­führt.

Il­ka Mer­tens

Ei­ni­ge Ein­drü­cke von den bei­den Plan­spielen:

„Art. 1:  Ein­heit­li­che Ge­set­ze wer­den von ei­ner un­ab­hän­gi­gen EU-Agen­tur platt­form­über­grei­fend durch­ge­setzt. Hier­bei wird nach Re­le­vanz va­ri­iert: ist die Falsch­in­for­ma­ti­on ir­rele­vant, gibt es ei­nen Warn­hin­weis, ist sie re­le­vant, wird sie von der Agen­tur ge­löscht.

Art. 2:  Da­ten dür­fen im Fall von ha­te speech un­ter be­stimm­ten Vor­aus­set­zun­gen her­aus­ge­ge­ben wer­den.

Das sind die For­mu­lie­rungs­vor­schlä­ge der Aus­schüs­se für Ver­brau­cher­schutz und Di­gi­ta­les des Eu­ro­päi­schen Par­la­ments im Plan­spiel der Klas­sen 10d und e am 19.07.2021.

Nach der Ab­spra­che in den Frak­tio­nen des Eu­ro­päi­schen Par­la­ments, der Dis­kus­si­on mit den In­ter­es­sen­ver­tre­tern und der Ar­beit in den Aus­schüs­sen fand dann die Schluss­ab­stim­mung im Ple­num statt. Mit ei­ner deut­li­chen Mehr­heit von 27 Stim­men wur­den bei­de For­mu­lie­run­gen an­ge­nom­men.

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler for­mu­lier­ten fol­gen­des Fa­zit:

„Ein sehr be­rei­chern­der und net­ter Vor­mit­tag. Man hat die EU noch­mal viel bes­ser ver­stan­den. Wir wün­schen uns auch für die kom­men­den Klas­sen sol­che Plan­spie­le.“

Ma­ria Doe­ring

Zum The­ma, Phan­tastic Plastic‘ ha­ben die Klas­sen 10a und b die­ses Jahr im Eu­ro­pa-Pp­lan­spiel de­bat­tiert.

Ne­ben Dis­kus­sio­nen über Plas­tik­steu­er und Plas­tik­pfand­sys­te­men wur­de so der Ge­setz­ge­bungs­pro­zess der Eu­ro­päi­schen Uni­on nach­ge­stellt.

In förm­li­cher Klei­dung (An­zug, Ja­cket o.ä.) be­gan­nen wir den 1. Tag mit ei­nem Quiz zur Um­welt­ver­schmut­zung durch Plas­tik und der Rol­len­ver­tei­lung.

Es gab Rol­len im Par­la­ment, dem Rat und der Kom­mis­si­on der EU. Aber auch Me­di­en­ver­tre­ter­rol­len muss­ten be­setzt wer­den. Nach Ab­stim­mun­gen über Par­la­ments- und Rats­prä­si­dent­schaft, hielt die EU-Kom­mis­si­on die Er­öff­nungs­re­de und stell­te die Richt­li­nie vor, die zur De­bat­te stand.

Dar­auf­hin folg­ten vie­le Dis­kus­sio­nen über Än­de­run­gen der Ar­ti­kel der Richt­li­nie, die auch am 2. Tag noch wei­ter­gin­gen. 1.Lesung des Par­la­ments, dann 2.Lesung, schließ­lich noch die Ein­be­ru­fung des Ver­mitt­lungs­aus­schus­ses von Rat und Par­la­ment. Zwi­schen­durch gab es zahl­rei­che In­ter­views und Talk­shows mit ver­schie­de­nen Po­li­ti­kern.

Doch am En­de der bei­den Vor­mit­ta­ge kam es noch zu kei­ner end­gül­ti­gen Ei­ni­gung, wes­halb die Richt­li­nie noch nicht ver­ab­schie­det wer­den konn­te.

Ins­ge­samt wa­ren es zwei in­ter­es­san­te und dis­kus­si­ons­rei­che Ta­ge.“

(Sa­rosh Hina­wi, Klas­se 10a)

Veröffentlicht in Politik und Wirtschaft.