MINT 400 in Berlin – Technologie und Perspektiven

Am Donnerstag, den 4. Februar 2016 sind wir mit dem Zug nach Berlin gestartet. Als wir in Berlin angekommen sind, sind wir gleich danach mit der S-Bahn zum Adlershof gefahren, wo wir mit einem Imbiss empfangen wurden. Zur gleichen Zeit wurden uns an verschieden Ständen Studiengänge zum Thema Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik vorgestellt. Gleich darauf, um etwa 17:00 Uhr, wurden wir, zusammen mit den Rund 400 anderen Schüler und Schülerinnen, in einen Saal gelassen, wo wir uns einige Vorträge von unteranderem erfolgreichen Teilnehmern von Jugend forscht angehört haben. Anschließend hatten wir einen freien Abend.

Am 5 Februar sind wir dann zu den von uns gewählten Workshops gefahren. (Nico: AntMe(Informatik); Svenja: CSI vs. Reality). Nach diesen Workshops gab es wieder einen Empfang im Adlershof. Auch an diesem Abend haben wir uns wieder interessante Vorträge und Präsentationen angehört, unteranderem zum Thema „Science oder Fiction“. Zum Ende der Veranstaltung „MINT 400“ wurden uns noch alle Mitwirkende vorgestellt, bis es am Abend ein Buffetessen gab. Auch dieser Abend war uns wieder freigestellt.

Am Samstag, den 6 Februar sind wir wieder mit dem Zug zurück nach Osnabrück gefahren.

Die Veranstaltung MINT 400 hat uns beiden insgesamt sehr gut gefallen. Nicht nur die gewählten Workshops, sondern auch die Vorträge waren interessant. Weshalb wir die Veranstaltung MINT 400 auf jeden Fall weiterempfehlen würden.

14.02.2016 Svenja Striedelmeier, Nico Ackermann

Posted in MINT, Startseite Links oben.