Gast­schü­le­rin­nen und -schü­ler au­ßer­halb der Aus­tausch­pro­gram­me

Jähr­lich be­rei­chern Aus­tausch­schü­ler und -schü­le­rin­nen aus der gan­zen Welt (Chi­na, Ja­pan, Aus­tra­li­en, Afri­ka, Süd­ame­ri­ka, USA) das Le­ben un­se­rer Schu­le. Die meis­ten von ih­nen (15-18 Jah­re alt) , blei­ben in der Re­gel für ein Schul­jahr und wer­den über Aus­tausch­or­ga­ni­sa­tio­nen ver­mit­telt (YFU, AFS z. B). Die Schü­ler le­ben in die­ser Zeit in Gast­fa­mi­li­en und möch­ten die deut­sche Spra­che und Kul­tur ken­nen­ler­nen.

Bei der Ent­schei­dung über die Ein­stu­fung (meis­tens Jg. 10 und 11 am Rats­gym­na­si­um) ste­hen wir dem Gast­schü­ler und der Gast­fa­mi­lie be­ra­tend zur Sei­te. Auch bei All­tags­fra­gen und pro­ble­ma­ti­schen Si­tua­tio­nen ver­su­chen wir, Hil­fe­stel­lung zu leis­ten.

Wich­tig ist uns, dass es ge­lingt, die Aus­tausch­schü­ler und -schü­le­rin­nen in un­ser Schul­le­ben zu in­te­grie­ren, To­le­ranz zu för­dern und zur Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen ver­schie­de­nen Kul­tur­krei­sen bei­zu­tra­gen.

 

An­sprech­part­ne­rin: Dr. Co­si­ma Kuhl

1920 1920 Ratsgymnasium Osnabrück
Teilen

    Ihre Nachricht