Erster Platz beim Landeswettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren

Erster Platz beim Landeswettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren

Den Regionalwettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ hatten Justus Rocho und Ole Frerichs (Klasse 6a) bereits Mitte Februar erfolgreich hinter sich gebracht. Vom 27. bis 29. März hieß es nun sich im Landeswettbewerb in Oldenburg gegen die besten Jungforscher Niedersachsens zu beweisen. Mit ihrer Idee und der praktischen Umsetzung, aus Staub, der sich in Wäschetrocknern ansammelt, T-Shirts herzustellen, konnten sie nun auch auf Landesebene den ersten Platz ans Ratsgymnasium holen. Die Jury war besonders beeindruckt von den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von Trocknerstaub, so konnten die beiden neben T-Shirts z.B. auch Papier herstellen. Zudem konnten sie nachweisen, dass der aus Trocknerstaub hergestellte Stoff bessere Dämmeigenschaften als normale T-Shirts besitzt und so den Körper länger warm hält. Es wurde sogar darüber spekuliert, ob man Trocknerstaub nicht zur Dämmung von Häusern einsetzen kann.

Die Jugend forscht AG macht auch in diesem Jahr weiter und bietet jedem die Möglichkeit an spannenden wissenschaftlichen Fragestellungen zu forschen. Wir freuen uns über junge Forscherinnen und Forscher, die Lust haben selber einmal in den Laborkittel zu schlüpfen und neue Entdeckungen zu wagen. Nach den Osterferien weist ein Aushang auf den Start der „Jufo- AG“ hin – kommt vorbei!

FIB / SLK

Posted in Allgemein, Jugend forscht.