En­ge Ko­ope­ra­ti­on der-Be­ga­bungs­för­de­rung mit den Be­ra­tungs­leh­re­rin­nen

Im Schul­all­tag ist im­mer wie­der fest­zu­stel­len, dass (Hoch-)Begabung even­tu­ell mit pro­ble­ma­ti­schen Ver­hal­tens­mus­tern in an­de­ren Be­rei­chen des schu­li­schen Mit­ein­an­ders ein­her­geht, et­wa bei Un­der­achie­ve­ment oder wei­te­ren For­men der Un­ter­for­de­rung. In die­sen Fäl­len kön­nen Be­ra­tungs­leh­rer Hil­fe­stel­lung bei der Dia­gno­se der mög­li­cher­wei­se hin­ter den Ver­hal­tens­mus­tern ste­hen­den Pro­ble­me ge­ben. Je nach Er­geb­nis kön­nen zur Re­gu­lie­rung des Ver­hal­tens im so­zia­len Be­reich und im Be­reich von Lern­stra­te­gien und -mo­ti­va­tio­nen Hil­fen durch schul­in­ter­ne Be­ra­tungs­sys­te­me an­ge­bo­ten werden.Weiterhin kön­nen aber auch schulex­ter­ne Adres­sen zur in­ten­si­ve­ren Un­ter­stüt­zung ver­mit­telt wer­den. Be­ra­tung kann hel­fen, die je­weils per­sön­li­chen Kom­pe­ten­zen si­cher zu er­ken­nen und zu­nächst für die Schu­le, aber auch im Hin­blick auf Stu­di­um und Be­ruf ziel­füh­rend zu nut­zen. Auf der an­de­ren Sei­te kön­nen auch in­sti­tu­tio­na­li­sier­te Pro­jek­te zur Be­ga­bungs­för­de­rung die päd­ago­gisch an­ge­streb­ten Zie­le der Be­ra­tung un­ter­stüt­zen. Wich­tig ist die Ko­ope­ra­ti­on al­ler vor­han­de­nen Be­ra­tungs­sys­te­me, um den je­wei­li­gen Schü­ler op­ti­mal in sei­ner schu­li­schen und per­sön­li­chen Ent­wick­lung zu un­ter­stüt­zen.

 

An­sprech­part­ner: Zi­ta Kan­tus

Veröffentlicht in Leitbild.