Über­gang Grund­schu­le – Gym­na­si­um

Um den Über­gang der Grund­schü­ler in un­se­re Schu­le so rei­bungs­los wie mög­lich zu ge­stal­ten, gibt es meh­re­re Ein­ge­wöh­nungs­hil­fen: Die ers­ten zwei Schul­ta­ge im 5. Schul­jahr die­nen dem Ein­le­ben in der neu­en Schu­le. In die­sen Ta­gen ha­ben die Schü­ler aus­schließ­lich Un­ter­richt bei ih­rem Klas­sen­leh­rer­tan­dem, das un­ter­stützt wird von den Klas­sen­pa­ten, äl­te­ren Schü­lern der Schu­le. Die Kin­der ler­nen ih­re neue Klas­se und das Ge­bäu­de ken­nen. An den zwei fol­gen­den Ta­gen wird die ers­te Stun­de im­mer von ei­nem Kol­le­gen aus dem Tan­dem über­nom­men, da­mit si­cher­ge­stellt wer­den kann, dass al­le Kin­der gut in der Schu­le an­ge­kom­men sind und of­fe­ne Fra­gen ge­klärt wer­den kön­nen. Es be­steht so die Mög­lich­keit, den Schul­tag mit dem Klas­sen­leh­rer vor­zu­be­spre­chen. Au­ßer­dem fin­det in der Re­gel bis zu den Herbst­fe­ri­en ei­ne Ken­nen­lern­fahrt mit ei­ner Über­nach­tung statt. Die Klas­se bleibt in der Nä­he von Os­na­brück und kann ih­re neue Klas­sen­ge­mein­schaft auch au­ßer­halb der Schu­le aus­pro­bie­ren. Ein bun­tes Ken­nen­lern­fest, das die Schü­ler­ver­tre­tung or­ga­ni­siert, trägt da­zu bei, dass sich die neu­en Schü­ler und die neu­en El­tern schnell in der Schul­ge­mein­schaft wohl­füh­len kön­nen.

An­sprech­part­ne­rin: Sil­ke Klar

Veröffentlicht in Leitbild.