Schulbrief Nr. 23 / 10. Dezember 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen! 

Wie man dem aktuellen Ministerbrief, den ich Ihnen und euch zusammen mit diesem Schulbrief schicke, entnehmen kann, gibt es schon wieder eine Neuregelung hinsichtlich der letzten Schulwoche vor Weihnachten. 

Schülerinnen und Schüler können nun bereits ab dem 14.12.2020 vom Präsenzunterricht befreit werden. 

Die am Ratsgymnasium hierzu geltenden Regelungen finden sich im Folgenden: 

  • • Volljährige Schülerinnen und Schüler oder Eltern rufen im Sekretariat an (0541/323-85100) oder schreiben eine Mail an sekretariat@ratsgymnasium-os.de, um die Befreiung mitzuteilen. 
  • • Es bedarf keiner Begründung, sondern es muss nur angegeben werden, ab wann die Schülerin oder der Schüler fehlen wird. 
  • • Die Schülerinnen und Schüler sind dann bis Freitag, den 18.12.2020 im Distanzlernen: Es werden von den Lehrkräften Aufgaben gestellt, die erledigt werden müssen. 

Im Hinblick auf noch zu schreibende Klassenarbeiten oder Klausuren gilt Folgendes: 

  • • Alle bis zu den Ferien geplanten Klausuren in Jg. 12 und 13 finden statt! ALLE Schülerinnen und Schüler haben für diese Klausuren Präsenzpflicht. Ein Fehlen kann hier nur durch Attest oder Quarantäneanordnung entschuldigt werden. 
  • • Die Klassenarbeiten/Klausuren in den Klassen 5-11 finden nur dann statt, wenn bereits eine Teillerngruppe der jeweiligen Klasse die Klassenarbeit/Klausur geschrieben hat. ALLE Schülerinnen und Schüler haben für diese Klassenarbeiten/Klausuren Präsenzpflicht. Ein Fehlen ist hier wie üblich durch die schriftliche Bestätigung der Eltern zu entschuldigen. 
  • • ALLE anderen bis zu den Weihnachtsferien geplanten Klassenarbeiten/Klausuren entfallen ERSATZLOS! 
  • • Die Lehrkräfte werden die betroffenen Lerngruppen über Details informieren. 

Mit herzlichen Grüßen 

Sebastian Bröcker, Schulleiter 

Veröffentlicht in Schulbrief.