Ratsgymnasium will Umweltschule werden

Das Ratsgymnasium strebt die Auszeichnung „Umweltschule in Europa“ an. Diesen Beschluss fasste der Schulvorstand der Schule auf seiner jüngsten Sitzung vor wenigen Tagen. Zwei Ziele hat sich die Schule mit der Bewerbung für den Projektzeitraum bis Herbst 2021 gesetzt: Das Umweltschutzanliegen soll im Leitbild und in den Themen der Schulcurricula verankert werden und im Bereich Abfall und Recycling will die Schule ihren Papierverbrauch ganz auf Recyclingpapier umstellen und dazu auch eine Reihe begleitender Aktionen mit den Schülerinnen und Schülern durchführen. Schulleiter Sebastian Bröcker gab im Schulvorstand und bei der Gesamtkonferenz seiner Hoffnung Ausdruck, dass sich viele Schüler, Lehrkräfte und Eltern aktiv in den Prozess einbringen.

 

Text: Guido Vagedes, 08.06.2020

Posted in Aktuelles.