Purchase Impeka Theme

We guarantee you premium support for every buyer of Impeka. Trust us, we know from first hand the true meaning of the word “Support”.

More details

Dar­stel­len­des Spiel

Dar­stel­len­des Spiel

Thea­ter am Rats­gym­na­si­um

Wie und wann kann Dar­stel­len­des Spiel be­legt wer­den?

Or­ga­ni­sa­ti­ons­for­men

In der 5. und 6. Klas­se kön­nen die Schüler*innen in der Thea­ter-AG ers­te Er­fah­run­gen im Be­reich Thea­ter sam­meln.

 

Ab der 8. Klas­se bie­tet das Rats Wahl­un­ter­richt im Fach Dar­stel­len­des Spiel an. Im 8. Jahr­gang wer­den ers­te Grund­la­gen er­ar­bei­tet und evtl. wer­den klei­ne Er­geb­nis­se auf­ge­führt.

Im 9. und 10. Jahr­gang wird an ei­ner Pro­duk­ti­on ge­ar­bei­tet, die im Lau­fe des 10. Jahr­gangs auf die Büh­ne ge­bracht wer­den soll­te.

In der Ein­füh­rungs­pha­se (11. Jahr­gang) kann das Fach Dar­stel­len­des Spiel ein oder zwei Halb­jah­re be­legt wer­den. In dem zwei­stün­di­gen Fach wird an den Grund­la­gen ge­ar­bei­tet; ei­ne Auf­füh­rung ist nicht das ex­pli­zi­te Ziel.

Da­mit das Fach in der Qua­li­fi­ka­ti­ons­pha­se als Er­gän­zungs­fach be­legt wer­den kann, ist die Be­le­gung in der Ein­füh­rungs­pha­se (oder er­satz­wei­se des Wahl­un­ter­richts in der Sek I) von gro­ßer Be­deu­tung.

Die Schüler*innen kön­nen mit dem drei­stün­dig un­ter­rich­te­ten Fach Dar­stel­len­des Spiel ih­re Be­le­gungs- und Ein­brin­gungs­ver­pflich­tun­gen im sprach­lich – li­te­ra­risch – künst­le­ri­schen Auf­ga­ben­feld (A) er­fül­len, die zwei Halb­jah­re ent­we­der Dar­stel­len­des Spiel oder Kunst oder Mu­sik ver­lan­gen.

Im zwölf­ten Jahr­gang ver­folgt die Grup­pe das Ziel ei­ner Auf­füh­rung. Im 13. Jahr­gang kann auf­grund des Ab­iturs nur ei­ne klei­ne Werk­statt­auf­füh­rung ge­plant wer­den.

Vor­hang auf – Auf­füh­run­gen am Rats­gym­na­si­um

Co­ro­nabe­dingt konn­ten in der letz­ten Zeit kei­ne öf­fent­li­chen Auf­füh­run­gen statt­fin­den.

Aber das Schul­thea­ter hat am Rats ei­ne lan­ge Tra­di­ti­on.

Ein­bli­cke:

2017 – B68 – Un­term Pflas­ter liegt noch Strand

2018 – Eb­be und Flut

Was wird ge­macht?

Im Fach Dar­stel­len­des Spiel geht es um …

  • Grund­la­gen des Schau­spiels (Kör­per und Stim­me),
  • thea­ter­theo­re­ti­sche Kennt­nis­se,
  • Sze­nen­ent­wick­lung durch Im­pro­vi­sa­ti­on,
  • In­sze­nie­rung von Sze­nen,
  • Be­schrei­ben und Be­wer­ten des ei­ge­nen Spiels so­wie des Spiels der Mitschüler*innen,
  • Ent­wick­lung von Krea­ti­vi­tät,
  • äs­the­ti­sche Er­zie­hung in den Be­rei­chen Be­we­gung, Kör­per­spra­che, Spra­che, bild­ne­ri­sches Ar­bei­ten, Mu­sik, Dra­ma­tur­gie, Re­gie …
  • so­zia­le Kom­pe­ten­zen – jede*r ist Teil ei­nes En­sem­bles
  • Er­for­schung, Deu­tung und Re­fle­xi­on so­wohl der ei­ge­nen Per­son als auch der Welt, in der wir le­ben,

Und sonst?

Ko­ope­ra­tio­nen

Ko­ope­ra­ti­on mit dem Thea­ter Os­na­brück

Das Rats­gym­na­si­um ko­ope­riert mit dem Thea­ter Os­na­brück. Die Ver­ab­re­dung bei­der In­sti­tu­tio­nen be­steht dar­in, dass je­der Jahr­gang der Se­kun­dar­stu­fe I ein­mal im Jahr das Thea­ter be­sucht. Die­se Thea­ter­be­su­che wer­den bei Be­darf durch Theatervermittler*innen vor­be­rei­tet.

Die Kur­se der Ein­füh­rungs­pha­se be­su­chen ex­pli­zit im Rah­men des DS-Un­ter­richts ei­ne Auf­füh­rung im Thea­ter Os­na­brück; die Re­fle­xi­on des Ge­se­he­nen und der In­sze­nie­rung ist Teil des Un­ter­richts.

 

Nie­der­säch­si­sches Schü­ler­thea­ter­tref­fen

Al­le zwei Jah­re fin­det das Nie­der­säch­si­sche Schü­ler­thea­ter­tref­fen statt. Das Rats­gym­na­si­um war und ist Gast­ge­ber für re­gio­na­le Schü­ler­thea­ter­tref­fen, die im Rah­men die­ses Schul­thea­ter­wett­be­werbs, der un­ter der Schirm­herr­schaft des Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums steht, statt­fin­den.

Fach­kol­le­gi­um

Das Fach dar­stel­len­des Spiel wird ver­tre­ten durch:

Anonym_w

Ma­ria Dö­ring

Anonym_w

Ruth Kull­mann

Anna theiling

An­na Thei­ling

Ste­fa­nie West­phal