Eu­ro­pa­schu­le in Nie­der­sach­sen

Eu­ro­pa­schu­le  in Nie­der­sach­sen

Viel­fäl­ti­ge Ak­ti­vi­tä­ten im Be­reich Eu­ro­pa

Das Rats­gym­na­si­um fühlt sich dem Ge­dan­ken der eu­ro­päi­schen In­te­gra­ti­on in ho­hem Ma­ße ver­pflich­tet. So­mit ist der eu­ro­päi­sche Ge­dan­ke fest im Schul­pro­fil der Schu­le ver­an­kert.

Schon seit dem Schul­jahr 2014/2015  trägt das Rats­gym­na­si­um die Aus­zeich­nung „Eu­ro­pa­schu­le in Nie­der­sach­sen“.  Die Ver­lei­hung die­ser Aus­zeich­nung gilt für fünf Jah­re. Zwar er­hielt das Rats­gym­na­si­um be­reits im Jahr 1998 die Aus­zeich­nung „Eu­ro­pa­schu­le“, ei­ne Neu­re­ge­lung sei­tens des Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums im Jah­re 2014 er­for­der­te je­doch ei­ne er­neu­te Zer­ti­fi­zie­rung für al­le Eu­ro­pa­schu­len. Die letz­te er­folg­rei­che Zer­ti­fi­zie­rung der Schu­le fand im Jah­re 2019 statt.

Das Rats­gym­na­si­um pflegt seit vie­len Jah­ren in­ten­si­ve  Aus­tau­sche mit un­se­ren eu­ro­päi­schen Nach­barn. Die­se die­nen zum ei­nen der För­de­rung der Mehr­spra­chig­keit der Schüler/innen, zum an­de­ren aber auch der Ent­wick­lung und Stär­kung ih­rer in­ter­kul­tu­rel­len Kom­pe­ten­zen. Es fin­denSchü­ler­aus­tau­schemit ver­schie­de­nen Schu­len in West- und Ost­eu­ro­pa statt:

  • der Roy­al Grammar School in High Wy­com­be (Eng­land),
  • dem­Kon­tio­la­thi Kou­lu (Finn­land),
  • dem Ly­cee St. Mar­tin in An­gers (Frank­reich),
  • dem Nift­ar­la­ke Col­le­ge in Maar­sen (Nie­der­lan­de),
  • dem LO No­wod­wo­rek Krakau(Polen).

Zu­dem be­stehen ein Aus­tausch­pro­gramm mit Evans­vil­le (USA) so­wie ein Ru­der­aus­tausch mit Ka­li­for­ni­en (USA).

Die För­de­rung der Mehr­spra­chig­keit wird auch da­durch deut­lich, dass je­des Jahr vie­le Schüler/innen der Jahr­gän­ge 8-10 ein Delf-Zer­ti­fi­katder Stu­fen A1 und/oder A2 er­wer­ben. Sehr vie­le Schüler/innen neh­men je­des Jahr am Bun­des­wett­be­werb Fremd­spra­chenteil und er­rin­gen häu­fig so­wohl im Grup­pen- als auch im Ein­zel­wett­be­werb Be­zirks- und Lan­des­sie­ge.

Fer­ner er­öff­nen Pro­jek­te und Ak­tio­nen, wie z.B. An­ge­bo­te im Rah­men der Herbst­aka­de­mie so­wie des Pro­jekt­som­mers, das Eu­ro­pa-Plan­spiel der Fach­grup­pe Po­li­tik-Wirt­schaft in den zehn­ten Klas­sen oder die Ru­der­wan­der­ta­ge die Mög­lich­keit, an­de­re Län­der, Kul­tu­ren und Spra­chen ken­nen zu ler­nen und zu ver­ste­hen.

Da­bei ar­bei­tet das Rats­gym­na­si­um mit au­ßer­schu­li­schen Part­nernzu­sam­men, die sich der För­de­rung des eu­ro­päi­schen Ge­dan­kens ver­pflich­tet ha­ben. So be­stehen lang­jäh­ri­ge Ko­ope­ra­tio­nen mit dem Jean-Mon­net Cent­re of Ex­cel­lence in Eu­ro­pean Stu­dies, dem Ci­vic-In­sti­tut für In­ter­na­tio­na­le Bil­dung so­wie dem eu­ro­pe-di­rect In­for­ma­ti­ons­zen­trum des Land­krei­ses Os­na­brück.

Durch die viel­fäl­ti­gen An­ge­bo­te wer­den den Schü­ler/-in­nen die po­li­ti­schen und ge­sell­schaft­li­chen Struk­tu­ren,  die geo­gra­phi­sche Viel­falt und Viel­spra­chig­keit Eu­ro­pas ver­mit­telt so­wie die Zu­kunft des eu­ro­päi­schen Ge­dan­kens und Er­bes na­he ge­legt.

Die­ser ge­leb­te eu­ro­päi­sche Ge­dan­ke ist ei­ne wich­ti­ge Grund­la­ge für das Rats­gym­na­si­um Os­na­brück als Eu­ro­pa­schu­le in Nie­der­sach­sen.

Il­ka Mer­tens, 13.08.2019

    Ihre Nachricht