„Team Rats“ bei der WRO 2016

Drei Schüler aus der Robotik-AG haben sich der schwierigen Aufgabe der diesjährigen „World Robot Olymiad“ gestellt und einen Roboter konstruiert und programmiert, der „Müll“ beseitigen kann. In der Kategorie Elementary der 8- bis 12-Jährigen sind sie in diesem Jahr in Westerkappeln gegen acht Teams aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen angetreten und haben ihren Lego-Roboter gezielt Müll in Form von Legoklötzen bestimmter Farbe in die „Mülldeponie“ bringen lassen. Die besondere Herausforderung war dabei, dass der Roboter vor Ort erst einmal komplett aus Einzelteilen zusammengebaut werden musste. Äußerungen in den letzten Tagen vor dem Wettbewerb wie „Das schaffen wir nie!“ und „Kann man sich bei dem Wettbewerb auch wieder abmelden?“ zeigten, dass die Aufgabenstellung für Robotik-Anfänger, wie Julian Meyer (6b), Utkarsh Gupta (5e) und Arne Kameier (6b), die erst seit diesem Schuljahr in der Robotik-AG erste Bau- und Programmiererfahrungen mit den schuleigenen Robotern gewinnen konnten, ziemlich anspruchsvoll war. Da es den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ähnlich ging, ergab sich im Wettbewerb nach vier spannenden Wertungsläufen ein enges Feld. Mit Ausdauer und Geschick verbesserten die drei Schüler vom Ratgymnasium Osnabrück ihren Roboter im Laufe des Tages immer mehr, so dass das „Team Rats“ am Ende überglücklich einen fünften Platz mit dem schnellsten Roboter des ganzen Wettbewerbs erlangen konnte: Er brauchte nur 28 Sekunden statt der zur Verfügung stehenden 4 Minuten zur Bewältigung der Aufgaben.

Marquard, 21.05.2016

Posted in Robotik, Startseite Rechts oben.