Sucht­prä­ven­ti­on in der Schu­le (SpidS)

 

Wir bie­ten in Ko­ope­ra­ti­on mit SpidS (ei­nem Ver­bund von Ca­ri­tas, Dia­ko­ni­schem Werk und In­sti­tu­tio­nen der Ju­gend­hil­fe) in­ner­halb un­se­res Prä­ven­ti­ons­kon­zep­tes ei­nen Pro­jekt­tag im Jahr­gang 8 zum The­ma „Um­gang mit Sucht­ge­fah­ren“ an. Mit Tea­mern der o.g. In­sti­tu­tio­nen wer­den ver­schie­de­ne Sucht­ge­fah­ren the­ma­ti­siert. Da­bei sind die Klein­grup­pen ge­schlechts­spe­zi­fisch ge­trennt. Da­bei ste­hen die In­ter­es­sen und Be­dürf­nis­se der Schü­ler und Schü­le­rin­nen im Mit­tel­punkt, so dass die Pro­jek­te in­halt­lich dif­fe­rie­ren kön­nen. In den Blick ge­nom­men wer­den müs­sen heut­zu­ta­ge da­bei auch Ess­stö­run­gen und Ma­ger­sucht, Rit­zen so­wie Com­pu­ter- und Com­pu­ter­spiel­ver­hal­ten. Das Pro­jekt fin­det im Haus der Ju­gend oh­ne Be­treu­ung durch die Lehr­kräf­te statt, weil die Ju­gend­li­chen sol­che The­men nur un­gern im schu­li­schen Um­feld an­spre­chen. Selbst­ver­ständ­lich neh­men wir Ge­le­gen­hei­ten wahr, auch im Rah­men des Un­ter­richts die The­ma­tik an­zu­spre­chen (Biologie/ Religion/Werte und Nor­men). Al­le zwei Jah­re fin­det zu die­sem The­ma ein El­tern­abend statt.

An­sprech­part­ne­rin: Zi­ta Kan­tus

1920 1920 Ratsgymnasium Osnabrück
Teilen

    Ihre Nachricht