Einblicke in ein mögliches Ingenieursstudium

Am Donnerstag, den 24. September besuchten 20 Schülerinnen und Schüler der 12ten Klasse die Osnabrücker Niederlassung von VW. In dem so genannten Ingenieursgespräch konnten die Schüler interessante Einblicke in die Arbeitswelt dieses Berufszweiges gewinnen sowie viele Informationen über das von VW Osnabrück angebotene Duale Studium und der Möglichkeit des Niedersachsen-Technikums, einem 6monatigen Praktikum bei VW und der Hochschule Osnabrück, speziell für interessierte Mädchen, gewinnen. Eine Dreiviertelstunde standen die Referentin für Personalentwicklung, ein Ingenieur aus der Fertigung, eine Ingenieurin aus der Technischen Entwicklung und ein „dualer“ Student den Schülern Rede und Antwort.

Eingerahmt wurde das Programm dieses Vormittags durch 3 kurze Einführungsvorträge und einer Werksbesichtigung durch die Montagehallen, in denen verfolgt werden konnte, wie aus den ersten Karosserieteilen bis zu den letzten Lüftern und Sitzen die in Osnabrück gefertigten Modelle Golf Cabrio, Porsche Cayenne und Porsche Cayman GT4 gefertigt werden.

In Verlaufe des Gespräches und der Führung ergaben sich für die Schüler wertvolle Berufsperspektiven und etliche Teilnehmer bekundeten zum Abschluss der Veranstaltung verstärktes Interesse an einer Orientierung in einen technischen Beruf.

Stu, 25.9.2015

AG-Wahlen weiter möglich

Die AG Wahlen sind weiter offen. Einige Angebote konnten erst sehr spät gemacht werden, so dass sie vielleicht noch nicht wahrgenommen werden konnten.

Alle die eine AG fortführen: Bitte meldet euch der Form halber nochmals über die Seite an, das erleichtert uns die interne Verwaltung.

Hier geht es zu den AG Wahlen.

Hier findest du eine Übersicht über alle AG´s. Wenn du an einer AG teilnehmen möchtest, kannst du auf dieser Seite durch Anklicken der gewünschten AG weitere Informationen abrufen und sich durch Ausfüllen des Formulars anmelden. Im Anschluss erhältst du eine Bestätigung per Mail.

Die AG´s starten in der nächsten Woche, die genauen Zeiten findest du in den nächsten Tagen am Vertretungsplan.

15.09.2015 ADK

Ruderer des Ratsgymnasiums holen Landessieg in Salzgitter

Am 30. und 31. Mai wurde in Salzgitter der Niedersächsische Kinderlandesentscheid ausgefahren. In der Wettkampfklasse III der Jungen im Alter von 14 Jahren stellten sich gleich zwei Doppelvierer des Ratsgymnasiums der Konkurrenz aus Niedersachsen:

Den ersten Vierer bildeten Niklas Teckemeyer, Sebastian Gausepohl, Tobias Blumberg und Konstantin Klar gesteuert von Leon Wehrs.

Im zweiten Boot ruderten Conrad Felsner, Oskar Friedrichs, Jannik Westermann und Samuel Reitenbach mit Steuerfrau Jacqueline Zimmer.

Der Vierer um Schlagmann Samuel Reitenbach konnte sich bei widrigen Wetterbedingungen sowohl im Rennen über 1000m, als auch über die 3000m-Distanz u.a. gegen die starke Konkurrenz vom Carolinum aus Osnabrück und von der Bismarckschule aus Hannover durchsetzen und damit den Landessieg nach Osnabrück holen.

Zudem hat sich der Vierer damit für den Bundesentscheid vom 02. bis 05. Juli in Hürth qualifiziert.

Im Leichtgewichtseiner der 14-jährigen stellte sich Leon Wehrs der Konkurrenz und dem Wetter. Er erreichte bei seiner Premiere in dieser Bootsgattung den 2. Platz.

Das Trainerteam Jannis Andrae und Michael Blumberg zeigte sich aufgrund der Leistungen ihrer Mannschaften hoch erfreut.

Bereits am Mittwoch, den 27. Mai, fand in Kassel die alljährliche Schülerregatta auf der Fulda statt. Besonders erfreulich war der 8er-Erfolge der oben genannten Athleten (mehr dazu auf  der Homepage des Deutschen Ruderverbandes).

Foto:

Hintere Reihe: Jaqueline Zimmer (Steuerfrau), Conrad Felsner, Samuel Reitenbach, Oskar Frederichs, Jannik Westermann und Trainer Michael Blumberg

Vordere Reihe: Michael Blumberg, Konstantin Klar, Leon Wehrs und Niklas Teckemeyer

Es fehlen: Sebastian Gausepohl und Trainer Jannis Andrae

08.06.2015 FNK

Besuch im Stahlwerk Georgsmarienhütte

Chemie im XXXXL-Format erlebten Schülerinnen und Schüler eines Chemiekurses des 11. Jahrgangs am 4. Mai. In der dreistündigen Führung durch das Stahlwerk Georgsmarienhütte erfuhren sie, wie Stahl gekocht wird, zu langen Strängen gegossen, geschnitten und gewalzt wird. Mit einer Elementaranalyse im Labor wurde der hergestellte Stahl anschließend auf seine Qualität geprüft.

TS 5.05.2015

MINT-EC-Zertifikat

Das MINT-EC-Zertifikat wird als Auszeichnung an Abiturientinnen und Abiturienten verliehen, die sich über den Unterricht hinaus im MINT-Bereich engagiert haben. Die drei Stufen des Zertifikates ermöglichen eine Differenzierung zwischen interessierten und überdurchschnittlich begabten Schülerinnen und Schülern einerseits und herausragenden und weit über das zu erwartende Maß engagierten andererseits.

Hochschulen und Wirtschaftsunternehmen bietet das MINT-EC-Zertifikat eine verlässliche, von den Schulsystemen der Bundesländer unabhängige Einordnung der Schülerleistungen sowie der Anforderungsniveaus bei den zahlreichen Schüler-MINT-Wettbewerben, Schüler-MINT-Camps, Schüler-Akademien und anderen MINT-Angeboten für Schülerinnen und Schüler.

Schülerinnen und Schüler, die das MINT-EC-Zertifikat erhalten, müssen Mindestanforderungen in den drei Anforderungsfeldern
I Fachliche Kompetenz
II Fachwissenschaftliches Arbeiten
III Zusätzliche MINT-Aktivitäten
erfüllen.

In jedem der drei Anforderungsfelder werden die Schülerleistungen einer der
drei Stufen
1 „mit Erfolg“
2 „mit besonderem Erfolg“
3 „mit Auszeichnung“
zugeordnet.

Ein Zertifikat wird nur verliehen, wenn in jedem der drei Felder mindestens die Stufe 1
erreicht wurde. Details hierzu siehe Handbuch: https://www.mint-ec.de/mint-ec-zertifikat.html/download/35.

Schülerheft: https://www.mint-ec.de/mint-ec-zertifikat.html/download/41
Antragsformular: https://www.mint-ec.de/mint-ec-zertifikat.html/download/39
Schulinterne Regelungen: https://www.ratsgymnasium-os.de/wp-content/uploads/2015/10/Schulinterne_Regelungen_Vergabe_MINT-EC-Zertikat.pdf
Erläuterungen zur Vergabe: https://www.ratsgymnasium-os.de/wp-content/uploads/2015/10/Erläuterungen_Vergabe_MINT-EC-Zertifikat_04-2015.pdf

Für Fragen stehen am Ratsgymnasium Osnabrück Herr Stutzenstein (robert.stutzenstein@rats-os.de) und Frau Marquard (claudia.marquard@rats-os.de) zur Verfügung.

MAR 14.10.2015