Latein ab Klasse 5

Der Kooperative Sprachunterricht / Latein ab Klasse 5 ist ein seit nunmehr 10 Jahren fest etabliertes Unterrichtsangebot des Ratsgymnasiums. Durch die Verknüpfung des frühbeginnenden Lateinunterrichts mit den Fächern Deutsch und Englisch entsteht eine Sprachkooperation, die insbesondere in den Jahrgängen 5-7 wirksam wird. Wir wollen damit einerseits ein sicheres Fundament für die sprachlichen Kompetenzen der Schüler legen und andererseits die Schüler anregen,  die spannende Welt der Sprache zu erforschen. Ein zeitgemäßer und kindgerechter Lateinunterricht gibt einen Einblick in den Aufbau von Sprachen und bringt durch erprobte fächerübergreifende Kooperationsprojekte Synergieeffekte mit der Muttersprache Deutsch und der Weltsprache Englisch. Unser Ziel ist es, Begeisterung für die eigene und auch für fremde Sprachen  zu wecken. Dabei gibt uns der frühe Fremdsprachenbeginn genügend Raum für langsames Arbeiten und entdeckendes Lernen und lässt Zeit für ausreichende Reflexions- und Übungsphasen.

Ansprechpartner: Axel Thun

Teilnahme an Fremdsprachenwettbewerben (alte Sprachen)

Im Rahmen des Kooperativen Sprachunterrichts nehmen die Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums – ausgehend vom Fach Latein – oft am „Bundeswettbewerb für Fremdsprachen“ teil. Dieser Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 6-9, die Interesse daran haben, ihre im Unterricht erworbenen Kenntnisse in den Fremdsprachen über den Unterricht hinaus kreativ anzuwenden. So können z. B. im Gruppenwettbewerb Film- oder Theaterbeiträge in einer oder mehreren Fremdsprachen innerhalb eines Zeitraums von etwa fünf Monaten erarbeitet und eingereicht werden, wobei auch das Zusammengehörigkeitsgefühl durch die gemeinsamen Aktivitäten gestärkt wird.

Drehbuch, Übersetzung, Drehen und Schneiden des Films werden dabei außerhalb der Unterrichtszeit von den Schülern mit Unterstützung der Lehrer, aber so weit wie möglich selbständig erarbeitet und durchgeführt. In den vergangenen Jahren haben Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums immer wieder sehr erfolgreich an diesem Wettbewerb teilgenommen.

Ansprechpartner: Mark Rippel

Kooperation mit Grundschulen

Kinder aus zahlreichen Grundschulen der Stadt und aus dem Landkreis besuchen das Ratsgymnasium. Die Umstellung für die Kinder aus der überschaubaren Welt der Grundschule in eine neue Schulform scheint zunächst groß, deshalb bereiten sich die neuen Klassenlehrer auf diese Veränderungen möglichst intensiv vor. Die Klassenlehrer des kommenden 5. Jahrgangs dürfen bereits vor den Sommerferien im Unterricht verschiedener Grundschulen hospitieren, um sich auf die Bedürfnisse der neuen Schüler vorbereiten zu können. Zudem erhalten sie so direkt vor Ort viele wichtige Informationen über die pädagogische Arbeit und fachliche Vorbereitung, die die Kollegen in der Grundschule absolviert haben. Fachliche Kooperationen finden darüberhinaus in sogenannten Verbundkonferenzen statt, in denen sich die Kollegen des Ratsgymnasiums und der Grundschulen inhaltlich und methodisch in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Sachunterricht bzw. Naturwissenschaften abstimmen. Gerne besuchen auch ältere Schüler des Ratsgymnasiums mit verschiedenen Projekten, die aus dem Unterricht erwachsen sind, die Grundschulen und spielen dort z.B. Theater vor oder mit den Grundschulkindern.

Ansprechpartnerin: Silke Klar

Unterrichtsgänge

Nachhaltige Vermittlung unterrichtlicher Inhalte kann auch durch sogenannte Unterrichtsgänge gelingen. Lerngruppen besuchen in der Unterrichtszeit außerschulische Lernorte und vertiefen so ihre im Unterricht erworbenen Kenntnisse vor Ort.
Einige Beispiele: Mit den Fächern Religion und Werte und Normen besuchen Schüler die Synagoge in Osnabrück, eine Moschee, Kirchen oder Friedhöfe. Resultierend aus dem Deutschunterricht werden Theatervorstellungen besucht, naturwissenschaftliche Fächer führen Exkursionen zur Hochschule/ Universität, VW Osnabrück, den Botanischen Garten ect. durch.

 

Ansprechpartner: Silke Klar

Förderkonzept

Es kann immer einmal vorkommen, dass Schüler in einzelnen Fächern nicht den geforderten Leistungsansprüchen gerecht werden können. Für diesen Fall wird am Ratsgymnasium in den Jahrgängen 5-7 Förderunterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch, zeitweilig auch in Latein und Französisch angeboten (bei ausreichend zur Verfügung stehenden Lehrerstunden).  Nach Rücksprache mit den Fachlehrern werden Schüler zu diesem Unterrichtsangebot eingeladen. Eine Teilnahmeverpflichtung besteht nicht. Meldet man sich jedoch an, ist eine rege regelmäßige Teilnahme verbindlich. Der Förderunterricht wird von einem Fachlehrer erteilt. Die Gruppen bestehen aus ca. zehn Teilnehmern und die Inhalte  orientieren sich an denen des Unterrichts.

Der Förderunterricht in Jahrgang 5 beginnt erst im zweiten Schulhalbjahr, in Jahrgang 6 und 7 kurz vor oder nach den Herbstferien.

Ansprechpartnerin: Silke Klar

Kennenlernnachmittag für Viertklässler

In der letzten Woche vor den Sommerferien werden die bei uns für den Jahrgang 5 angemeldeten Schülerinnen und Schüler zu einem Kennenlernnachmittag eingeladen.

Die Kinder lernen an diesem Tag bereits ihre neuen Klassenlehrer, ihre neuen Mitschüler und ihren zukünftigen Klassenraum kennen, so dass sie schon einmal einschätzen können, mit welchen Menschen und in welcher Umgebung sie nach den Sommerferien wieder zusammentreffen werden.

Aktuelle Termine können Sie der Homepage unter „Neuanmeldungen“ entnehmen.

Ansprechpartnerin: Silke Klar

Übergang Grundschule – Gymnasium

Um den Übergang der Grundschüler in unsere Schule so reibungslos wie möglich zu gestalten, gibt es mehrere Eingewöhnungshilfen: Die ersten zwei Schultage im 5. Schuljahr dienen dem Einleben in der neuen Schule. In diesen Tagen haben die Schüler ausschließlich Unterricht bei ihrem Klassenlehrertandem, das unterstützt wird von den Klassenpaten, älteren Schülern der Schule. Die Kinder lernen ihre neue Klasse und das Gebäude kennen. An den zwei folgenden Tagen wird die erste Stunde immer von einem Kollegen aus dem Tandem übernommen, damit sichergestellt werden kann, dass alle Kinder gut in der Schule angekommen sind und offene Fragen geklärt werden können. Es besteht so die Möglichkeit, den Schultag mit dem Klassenlehrer vorzubesprechen. Außerdem findet in der Regel bis zu den Herbstferien eine Kennenlernfahrt mit einer Übernachtung statt. Die Klasse bleibt in der Nähe von Osnabrück und kann ihre neue Klassengemeinschaft auch außerhalb der Schule ausprobieren. Ein buntes Kennenlernfest, das die Schülervertretung organisiert, trägt dazu bei, dass sich die neuen Schüler und die neuen Eltern schnell in der Schulgemeinschaft wohlfühlen können.

Ansprechpartnerin: Silke Klar

Kennenlernnachmittag

In der letzten Woche vor den Sommerferien werden die bei uns für den Jahrgang 5 angemeldeten Schülerinnen und Schüler zu einem Kennenlernnachmittag eingeladen.

Die Kinder lernen an diesem Tag bereits ihre neuen Klassenlehrer, ihre neuen Mitschüler und ihren zukünftigen Klassenraum kennen, so dass sie schon einmal einschätzen können, mit welchen Menschen und in welcher Umgebung sie nach den Sommerferien wieder zusammentreffen werden.

Aktuelle Termine können Sie der Homepage unter „Neuanmeldungen“ entnehmen.

Ansprechpartnerin: Silke Klar

Ganztagsbetreuung

Das Ratsgymnasium ist eine sogenannte „offene“ Ganztagsschule, das heißt, dass man das Angebot der Nachmittagsbetreuung freiwillig in Anspruch nehmen kann.
Für die Jahrgänge 5-7 besteht die Möglichkeit einer Betreuung bis 15.45 Uhr. Hier arbeiten wir seit vielen Jahren mit pädagogischen Mitarbeitern des CVJM zusammen. Die angemeldeten Kinder haben nach Unterrichtsschluss zunächst die Möglichkeit, ein Mittagsessen im „Kohlenkeller“, unserer Cafeteria, einzunehmen. Ab 13.30 Uhr gibt es eine Hausaufgabenbetreuung, die nach Jahrgängen getrennt stattfindet. Von montags bis donnerstags ist in der Hausaufgabenbetreuung auch ein Lehrer aus dem 5. Jahrgang anwesend, der die Arbeit des Betreuungsteams unterstützt. Im Anschluss an die Hausaufgaben können die Kinder frei spielen, an Sport- oder Bastelangeboten oder an Arbeitsgemeinschaften und Förderunterricht teilnehmen. Die Betreuung ist kostenlos, für das Mittagessen entstehen Kosten von ca. 3,00 € pro Mahlzeit. Die Anmeldung zur Betreuung muss nicht für die ganze Woche erfolgen, sondern kann auch für einzelne Wochentage vorgenommen werden.

Ansprechpartnerin: Silke Klar

Skisportkurs am Ratsgymnasium Osnabrück

Die Alpen als außerschulischer Lernstandort machen den Skisportkurs zu einem attraktiven  Sportkurs in der Oberstufe des Ratsgymnasiums, der inzwischen auf eine fast 40-jährige Tradition zurückblickt..

Seit dem Schuljahr 2004/05 stellt der Skisportkurs einen anwählbaren, benoteten Kurs im Oberstufen-Sportangebot dar, der in Kooperation mit dem EMA-Gymnasium Osnabrück durchgeführt wird. Gemeinsam fahren wir nach Kals-Matrei am Großglockner in Osttirol und bilden dort in einem einwöchigen Kompaktkurs erfolgreich jugendliche Skiläufer im Anfänger- und Fortgeschrittenenbereich aus.

Ansprechpartner: Jörg Bergmann